Tesla Model S P85D: Probleme mit den Airbags aufgrund neuer Sitze beseitigt

tesla-p85d-sitze-airbag-problem

Das Tesla Model S P85D wird in Nordamerika seit circa zwei Tagen offiziell ausgeliefert, sodass es bereits in Kürze die ersten Besitzer glücklich machen kann. Eigentlich wäre die Auslieferung sogar früher gestartet, doch scheinbar gab es einige Probleme mit den neuen Sitzen und damit verbunden mit der Auslösung des Airbags. Diese sind aber laut Tesla Motors beseitigt worden.

So erhielten nämlich alle Vorbesteller die entsprechende Nachricht via E-Mail, wo auf das Problem mit den Airbags in Verbindung mit den neuen Sitzen hingewiesen wurde. Scheinbar dürfte das Problem aber schnell beseitigt worden sein, denn die Auslieferung hat sich nur leicht verzögert. Ob dies auch zu Verzögerungen bei der Auslieferung in anderen Ländern führt, ist ungewiss.

Tesla Motors betont in der E-Mail, dass eben solche Sicherheitskriterien für den Hersteller eine wichtige Rolle spielen. Nicht zuletzt musste man im März den Boden des Fahrzeugs mit Aluminium und Titan verstärken, da es nach Unfällen zu ersten Bränden des Fahrzeugs kam. Seither scheint man in Bezug auf Sicherheit lieber zu viel als zu wenig zu investieren.

  • Vasile

    Entschuldigung aber Tesla hat von Anfang viel investiert in Sicherheit, und nicht nur seit März.

    • TK

      Sicherlich richtig, aber viele Maßnahmen sind erst darauf eingeführt worden (Garantieverlängerung, Verstärkung des Unterbodens, Rückrufe, neue Anstellungen etc.). Sollte also nur heißen, dass man sich seitdem noch intensiver damit beschäftigt.