Tesla Model S als Taxi nun auch in Tokio unterwegs

tesla-taxi-tokio

Es ist sicherlich positiv zu hören, dass der Gedanke, eine Elektrolimousine als Taxifahrzeug zu nutzen, in immer mehr Städten der Welt Anklang findet. Während eines der ersten Tesla-Taxis in Kanada unterwegs war, ging es kurz darauf auch in Österreich los, bis schließlich Amsterdam eine ganze Flotte an Tesla-Taxis für den Flughafen Schiphol bestellte.

Zwar gibt es laut einigen Berichten noch anfängliche Schwierigkeiten, doch dies scheint auch weitere Unternehmen nicht davon abzuhalten, ein solches Taxi in ihre Flotte aufzunehmen. Ab sofort können auch Kunden aus Tokio in ein solches Model S-Taxi einsteigen und sich geräuschlos durch die Weltmetropole mit immerhin knapp 38 Millionen Menschen chauffieren lassen.

Zwar ist das Model S wohl das gemütlichste der aktuell verfügbaren elektrischen Taxis, das erste elektrische Taxi in Tokio ist es jedoch nicht. Der Nissan LEAF hat diesen Titel bereits zuvor für sich beansprucht, aber darüber kann man getrost hinwegsehen. Viel wichtiger dürfte es sein, dass es in einer so großen Metropole möglichst viele E-Taxis gibt – der Umwelt zuliebe.