Tesla Model X: Ausverkauft bis Mitte 2016, neue Sechssitzer-Option und offizielle EPA-Werte

Bereits in der morgigen Nacht ist es soweit: Tesla Motors wird das Model X offiziellen vorstellen. Aktuell können einige Vorbesteller ihr Fahrzeug konfigurieren und auch im Internet sind schon zahlreiche Fotos und Videos des elektrischen SUV veröffentlicht worden, doch wie das finale Produkt tatsächlich aussieht, wissen bisher nur die Mitarbeiter des Autoherstellers.

Auch als Sechssitzer ohne Aufpreis erhältlich

Während man sich noch ein wenig gedulden muss, bis die offizielle Enthüllung stattfindet, erreichen uns immer mehr Informationen bezüglich der möglichen Konfigurationen für das Model X. Wie einige Forenmitglieder von Tesla Motors Club zurzeit berichten, ist es ab sofort möglich, das Model X kostenfrei auch als Sechssitzer zu bestellen. Dabei verschwindet der mittlere Sitz der 2. Sitzreihe.

Die beiden anderen Sitze der 2. Sitzreihe lassen sich dann voneinander unabhängig nach vorne und nach hinten verschieben, sodass man beispielsweise den Laderaum vergößern oder verkleinern kann. Ob es bezüglich der Sitzvariationen in Zukunft noch weitere Möglichkeiten geben wird, ist unklar. Der Konfigurator wird stetig aktualisiert und könnte schon bald weitere Optionen enthalten.

Neubesteller: Auslieferungen erst ab Mitte 2016

Wer das Tesla Model X bisher nicht reserviert hat, der muss sich auf eine lange Wartezeit gefasst machen. Glaubt man den aktuellen Informationen auf der offiziellen Webseite, dann werden aktuelle Besteller wohl erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2016 beliefert. Unerklärlich ist dieser Umstand jedoch nicht: Mittlerweile müsste Tesla Motors über 30.000 Vorbestellungen vorweisen können.

Die ersten Tesla Model X werden wohl bei der morgigen Veranstaltung ihren Besitzern übergeben. Zum vierten Quartal wird die Produktion dann weiter hochgefahren, um mehr Kunden gleichzeitig zu beliefern. Wie viele Model X in diesem Jahr produziert und ausgeliefert werden sollen, wurde nicht angekündigt. Auch ist unklar, ob deutsche Kunden bereits in diesem Jahr beliefert werden.

Offizielle EPA-Werte: Die Reichweite steht endgültig fest

Nachdem Tesla Motors den Konfigurator für das Model X online gestellt hatte, wurden erste Informationen über die Reichweite des elektrischen SUV bekannt. Wenig später wurden diese geschätzten Werte dann minimal nach oben korrigiert, sodass man zuletzt eine Reichweite von 250 Meilen oder umgerechnet knapp 400 Kilometern als wahrscheinlichen EPA-Wert angab.

Nun sind die offiziellen EPA-Werte veröffentlicht worden, welche eben diese von Tesla Motors geschätzte Reichweite noch einmal bestätigen. So verfügt das Model X P90D über eine Reichweite von 250 Meilen, während das Model X 90D über eine Reichweite von 257 Meilen (über 413 Kilometer) verfügen soll. Wie es mit anderen Modellvarianten aussehen wird, ist noch unklar.