Tesla Model X: Falcon-Wing-Türen schützen mit „Umbrella Mode“ noch besser vor Wettereinflüssen

Tesla hat dem Model X kürzlich ein Firmware-Update verpasst, welches einen neuen Modus für die Falcon Wing-Türen einführt. Der sogenannte „Umbrella Mode“(deutsch „Regenschirm-Modus“) ermöglicht es die Öffnung der entsprechenden hinteren Türen zu regulieren. Diese öffnen nun auch bei genügend Platz nicht zwingend vollständig bis ganz nach oben, sondern lassen sich einzeln auch so regulieren, dass sie sich deutlich niedriger wegfalten.

Tesla möchte mit dieser Neuerung den Passagieren und dem Interieur besseren Schutz vor Wettereinflüssen geben. Wenn die Falcon Wing-Türen nicht vollständig nach oben ausgefahren sind, bieten sie beispielsweise einen besseren Schutz vor seitlich eintreffendem Regen oder Schnee. Aufgrund des niedrigeren Stands muss man jedoch aufpassen, um nicht mit dem Kopf gegen die Tür aufzuschlagen. Es soll ja Leute geben, denen das passiert ist.

  • Peter

    „Es soll ja Leute geben, denen das passiert ist.“ – Ihr seid großartig. 😀

  • Heinz Wagner

    Also ich finde die Falcon-Wing Türen genial. Man kann bequem ein- und aussteigen (auch in die letzte Sitzreihe) und gerade in engen Parklücken machen die Türen wirklich Sinn und klar, der Wetterschutz ist auch nicht von der Hand zu weisen. Die einzigen Bedenken die ich hätte, wären im Winter, bei Eis und Schnee, Stichwort eingefrorener Mechanismus, aber das haben die Tesla Ingenieure bestimmt schon gecheckt.

  • Dirk

    Mich würde doch gerne mal interessieren, wie die Türen öffnen und schließen, wenn das Auto nicht auf einer ebenen Stelle steht, also zB. mit einem Rad auf der Bordsteinkante, oder unbefestigten Weg, oder total schräg zur Längsachse gekippt. Das sind alles Fälle die ich so auch schon mal erlebt habe, und schon bei „normalen Autos“ merkt man schon Unterschiede bei Einrasten der Türen. Aber ich gehe mal davon aus, das dies auch alles getestet worden ist.

    Gruß
    Dirk

  • Tester

    Klar, die Falcon-Wing-Türen haben Vorteile. Aber hat schon mal jemand darüber nachgedacht, wie sich die Türen in einer normalen Garage noch oben öffnen lassen, wenn eine offene FWT circa 240 cm Höhe erfordert?

  • Simon

    Die Türen öffnen meines Wissens nach genau so weit zur Seite und soweit nach oben wie es möglich ist. Bedeutet: solange die Garage hoch genug ist dass du aufrecht darin Stehen kannst öffnet die Falcon Wing Tür weit genug so dass du aussteigen kannst. Bei Platzmangel kannst du auch bei normalen Türen nur unkomfortabel aussteigen. Fazit: du wirst in den hinteren Sitzreihen nicht gefangen sein im Auto und in 99%der Fälle mehr Platz haben zum Aussteigen als mit klassischen Türen.