Tesla Model X: Konfigurator ab sofort für alle Vorbesteller geöffnet [Update: Vorerst auf USA beschränkt]

Als Tesla Motors das Model X im September enthüllte, sprach man noch von einem Verkaufspreis von 132.000 US-Dollar. Dieser Preis erschien vielen zu hoch, doch wurde oftmals nicht bedacht, dass sich dieser Betrag auf die limitierte „Founder Series“ bezog. Irreführende Presseberichte taten ihr Übriges und so wurde das Model X schnell als Spielzeug der Reichen abgestempelt.

Während zu Beginn nur Vorbesteller der „Founder Series“ ihr Fahrzeug konfigurieren konnte, öffnete Tesla Motors kurz darauf auch für alle Vorbesteller der „Signature Series“ den Konfigurator. Für Letztere musste man bei der Reservierung eine Anzahlung von 40.000 US-Dollar tätigen. Es war jedoch weiterhin unklar, ab wann alle Vorbesteller ihr Model X konfigurieren können.

Nun gibt es endlich Klarheit: Der Konfigurator ist ab sofort für alle Vorbesteller geöffnet. Wer also eine Anzahlung von 5.000 US-Dollar getätigt hat oder tätigt, der kann sein Model X bereits jetzt konfigurieren. Zur Auswahl steht jetzt auch das Model X 70D mit einem Verkaufspreis von 80.000 US-Dollar und einer EPA-Reichweite von immerhin 220 Meilen (knapp 354 Kilometern).

Ein Preis von 80.000 US-Dollar klingt sicher für viele wesentlich lukrativer, als 132.000 US-Dollar. Überrascht dürfte jedoch eigentlich niemand sein, denn bereits kurz nach der Enthüllung stellte Elon Musk klar, dass es trotz größerer Karosserie und Komplexität in der Produktion lediglich einen Preisunterschied von 5.000 US-Dollar zu dem vergleichbaren Tesla Model S 70D gibt.

Obwohl der Konfigurator nun für alle geöffnet ist, muss man sich weiterhin eine ganze Weile bis zu der Auslieferung gedulden. Neue Vorbesteller können ihr Fahrzeug zwar direkt konfigurieren, die Auslieferung dieser Fahrzeuge erfolgt jedoch erst Mitte bis Ende 2016. Ob die bereits Monate zuvor getätigten Reservierungen schon Anfang 2016 ausgeliefert werden, ist ebenfalls noch unklar.

Nachtrag: Nachdem uns Hinweise erreicht haben (siehe Kommentare), dass einige Reservierungshalter aus Deutschland ihre Model X nicht konfigurieren können, haben wir bei Tesla Motors angefragt. Dort erklärte man uns, dass vorerst Reservierungshalter aus den USA eingeladen wurden ihr Fahrzeug zu konfigurieren und der Rest noch „bald“ folgen soll.

  • Gregor Pribek

    Gilt das auch fuer Europa?
    Ich habe 2013 vorbestellt, kann aber noch nicht konfigurieren.

  • S. Suter

    Auch ich kann meine Reservierung von Anfangs 2015 nicht konfigurieren.

  • TK

    Wir haben den Beitrag aktualisiert. Europäische Vorbesteller müssen sich noch etwas gedulden.

  • KLMB

    Bei derzeitigen Einkommens -und Kontostand werde ich mir nie einen Tesla (egal ob S,3 oder X) leisten können. Nichts desto trotz bin ich ein Fan dieser großartigen Innovation.
    Allerdings hab ich das Gefühl das die in der Präsentation überreichten X-Models allesamt Handanfertigungen waren und der tatsächliche Produktionsstart noch lange auf sich warten lässt. Auch ist verwunderlich das bis dato keine Videos von den neuen Besitzern auf Youtube usw. erschienen sind. Vorstellen kann ich mir das die bisherigen 5 oder 6 neuen Besitzer sich dementsprechend vertraglich verpflichten mussten dies nicht zu tun. Hoffentlich geht hier Tesla nicht den Weg der arglistigen Täuschung. Es wäre gut und bestimmt auch für die Aktionäre beruhigend wenn endlich offen darüber von Tesla berichtet wird wie der derzeitige Produktions -bzw Ausliefungsstand vom Model X ist.
    Ich würde mich auch freuen wenn mir entgangene Artikel oder Links zu Videos dbzgl. mitgeteilt werden würden.
    MfG und eine entspanntes und leises Reisen 🙂