Tesla Model X: 75.000 US-Dollar-Version erhältlich ab 2016, sagt Musk

Seit der offiziellen Präsentation des Tesla Model X Ende September hört und liest man zwar viel Gutes über das elektrische SUV, doch gerade am Preis, welcher mit 132.000 US-Dollar betitelt wurde, steht oftmals in der Kritik. Was einige jedoch scheinbar nicht wissen: Dabei handelt es sich um den Verkaufspreis des limitierten und ausverkauften Signature Model X P90D für Erstbesteller.

Diese teuren Unikate werden aktuell als erstes an ihre Besitzer ausgeliefert und können überhaupt nicht mehr bestellt werden. Hingegen wird man das Model X 90D bereits zu einem Preis von 93.000 US-Dollar bestellen können, da der Preisunterschied zu dem vergleichbaren Model S 90D, welcher 88.000 US-Dollar kostet, laut Tesla-CEO Elon Musk nur 5.000 US-Dollar betragen soll.

Wem das weiterhin zu hoch gegriffen ist, der muss sich nur etwas mehr gedulden. Elon Musk erzählte auf dem diesjährigen New Establishment Summit von Fanity Fair, dass bereits im nächsten Jahr ein neues Basismodell für 75.000 US-Dollar verfügbar sein wird. Womöglich dürfte man damit aber wohl erst in 12 Monaten, also zum Ende nächsten Jahres rechnen, wie Musk kürzlich twitterte.

Jetzt stellt sich aber folgende Frage: Wie wird ein Preis von 75.000 US-Dollar für das Model X realisiert, wenn das günstigste Model S 70D bereits genau so viel kostet? Entweder wird der Preisunterschied von 5.000 US-Dollar verfallen oder das Model S 70D wird bald für 70.000 US-Dollar erhältlich sein. Es ist auch ein Model X ohne Allradantrieb vorstellbar, wie das Tesla Model S 70.

Welche dieser Möglichkeiten Ende nächsten Jahres eintreten wird, ist unklar. Da Tesla Motors davon ausgeht, die Reichweite der Fahrzeuge um 5 bis 10 Prozent pro Jahr erhöhen zu können, dürften Kostenvorteile durch Skaleneffekte verbunden mit der Produktion in der Gigafactory ebenfalls möglich sein. Ein günstigeres Model S und damit auch Model X wäre somit ziemlich realistisch.

Eher unwahrscheinlich ist hingegen die Vermutung, dass es im kommenden Jahr auch ein Model X ohne Allradantrieb geben wird. Zwar wäre der besagte Preis von 75.000 US-Dollar für das Model X dann erklärbar, schließlich fängt das Model S 70 bei 70.000 US-Dollar an, aber die Zulassungszahlen zeigen bisher einen Anteil an Allradantrieben von 80 bis 90 Prozent, es gäbe also wenig Nachfrage.