Tesla Model 3 erstmals mit „Midnight Silver Metallic“ Lackierung gesichtet

Erst vor wenigen Tagen hat Tesla das erste Serienfahrzeug des Model 3 produziert, welches an CEO Elon Musk gehen wird. Das Fahrzeug hat eine schwarze Lackierung und sonst auch keine Neuerungen, die bisher nicht bereits bekannt waren. Bisher wurden Testfahrzeuge mit folgenden Lackierungen entdeckt: schwarz, blau, weiß, rot und silber sowie das limitierte Signature Red.

Nun wurde erstmals ein Model 3 mit der Lackierung „Midnight Silver Metallic“ gesichtet, welche bereits vom Model S und Model X bekannt sein dürfte. Damit ist nun auch eine siebte Lackierung bestätigt, die es höchstwahrscheinlich in die Produktion schafft.

Es ist nicht wirklich verwunderlich, dass Tesla diese Lackierung anbietet. Wenn bereits das Model S und Model X diese als Option haben, dann ist es entsprechend einfach, dieselbe Lackierung auch beim Model 3 anzubieten. Bei den Premium-Modellen von Tesla kostet das „Midnight Silver Metallic“ 1.300 Euro Aufpreis. Ähnliches dürfte auch beim Model 3 zu erwarten sein.

  • Nelkenduft / AHF

    Gibt es bei schwarz und silber nicht noch verschiedene Ausprägungen? Ich meine, dass ich sowohl ein klassisches Silber als auch einen eher matten Silber-Farbton auf Bildern gesehen habe, ebenso beim schwarzen M3. Damit gäbe es also mindestens 9 verschiedene Farben.

    Die Frage ist wie flexibel die neue Lackieranlage ist, es würde sich anbieten bei einem Fahrzeug für die Masse mehr Farben anzubieten, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist. Das geht aber natürlich nur dann, wenn es keinen unverhältnismäßigen Mehraufwand bedeutet.

    • Hans Peter

      „A customer can have a car painted any color he wants as long as it’s black“

      • Nelkenduft / AHF

        Dann müsste aber auch gelten:

        „But it will be so low in price that no man making a good salary will be unable to own one“

    • Melone

      Ich denke, dass sich das gerade am Anfang in Grenzen halten wird. Die <100 Konfigurationsmöglichkeiten sind mit +-7 Farben, drei bis vier Felgenvarianten und noch zwei, drei Extras schnell überschritten. Und generell gilt: Je günstiger das Auto, desto weniger Konfigurations- und Individualisierungsmöglichkeiten gibt es, auch wenn das am Anfang etwas unintuitiv scheint.

  • Jossele

    Erschreckend, wie eintönig die PKW-Welt is: Schwarz, weiß, silber + irgendwelche Kombinationen der Drei decken gefühlte 95% aller PKW-Farben ab. Ich möchte einen sunrise orange M3!!! ;-D

  • Was ist eigentlich mit dem matt schwarz, welches auf der Präsentation am 31.03.2016 gezeigt wurde? Elon Musk hatte damals aufgrund großer Nachfrage bestätigt, dass es diese Farbe geben wird. Oder soll das dieses „Midnight Silver Metallic“ sein?

    • Nelkenduft / AHF

      Ich meine mich zu erinnern, dass er nur meinte sie überlegen es sich.
      Vermutlich ist es nicht so einfach auf einer Lackieranlage matt und metallic gleichzeitig abzuwickeln? Sonst würde der matte Silberton sicher auch kommen.
      Lassen wir uns überraschen, es wäre ja schon nicht schlecht wenn wirklich alle 7 erwähnten Farben für die Vorbesteller zur Auswahl stehen.

  • @Pamela:
    Bitte entschuldige, dass ich Dich hier so öffentlich anspreche, aber ich kann Dir leider keine PN schicken.
    Mir kommt es so vor, als ob Du Deine Aktivitäten hier reduziert hättest.
    Ich hoffe nur, dass nicht ich der Grund dafür ist (Komm. am Vatertag).
    Ich habe Deine sachkundigen und oft meiner Denkweise entsprechenden Beiträge immer sehr geschätzt.
    Besten Gruß,
    Marc

  • Andreas Ullrich

    Die Front und vor allem das Seitenprofil des M3 gefallen mir gut. Aber die Heckansicht, zudem in dem Grau ist alles andere als ansehnlich um nicht zu sagen armselig…dagegen ist der neue Prius geradezu avantgardistisch – Hoffentlich ist es nur auf diesem Foto so. Weiss steht dem M3 wohl am besten – just my 2 cents

    • McGybrush

      Also ich sehe es zu 50% genau so bzw. nicht so. Vorne finde ich das Model 3 wegen dem fehlenden Grill und von der Seite ist er sehr unique. Er ist von vorne sofort als „anders“ wahr zu nehmen und glaube das viele Leute die sich nicht mit Autos befassen, sich im ersten Moment nicht mal erklären können, wieso er anders wirkt. Also das es am fehlenden Grill liegt und das gefällt mir sehr. Hinten find ich Ihn definitiv nicht hässlich würde es aber als Standardkost bezeichnen. Eine Mischung aus bekannten Formen des Mazda 6 und Jaguar XF und irgendeinen Ford den ich letztens vor mir hatte.

      Aber zum Design des Prius kann ich mich leider nicht äussern ohne straffällig zu werden. Ich glaube das der Prius noch sehr viel mehr Erfolg gehabt hätte wenn es Ihn in schick gegeben hätte. Den würde ich mir genauso wie den bisher bekannten Leaf nicht kaufen selbst wenn sie für 20.000Eur die 400km WLTP rein elektrisch schaffen.

    • Nelkenduft / AHF

      Sehe ich anders. Bei 95 % aller Autos ist das Heck einfach nur ein gruseliger Design-Griff ins Klo. Im Vergleich dazu ist das Heck vom Model 3 wirklich traumhaft gelungen. Es mag sicher einzelne Fahrzeuge geben, bei denen es noch besser aussieht. Aber das sind wohl kaum die Erwartungen die man stellen kann, zumal ja der cw-Wert und die Gebrauchstauglichkeit im Vergleich zu anderen Fahrzeugen einen verhältnismäßig hohen Stellenwert beim Entwurf der Karosserie hatten.

    • Don Barbone

      Mir gefällt das Heck auch nicht..ist so typisch klobig-amerikanisch.
      Das Heck beim S finde ich dagegen sehr geil gelungen!

      • Melone

        An sich ist so etwas nicht viel teurer solange es eine flexible Plattform gibt, von praktisch jedem Mittelklassewagen existiert ja eine Kombivariante. Tesla fällt mit seiner bislang geringen Modellvielfalt eher aus der Reihe. Man muss nur beim Design darauf achten, dass es nicht völlig unproportional aussieht.

    • Melone

      Ich bin auch noch nicht so wirklich vom Design des Model 3 überzeugt. Das Heck ist etwas klobig und erinnert an den Model-X-Wal (wobei SUVs auch selten wirklich schön sind) und vor allem die Front mit den Scheinwerfern gefällt mir nicht so gut wie die beim Model S. Ich denke aber, dass das oft auch Gewöhnungssache ist, der große Radstand ist ja etwas ungewohnt. Am Anfang fand ich das vor-Facelift Model S auch schöner als das jetzige, ich glaube, das unterschreibt mir heute kaum noch jemand. ^^
      Der Prius zielt wohl mehr auf den japanischen Geschmack, und der ist für uns hier ja generell etwas sonderbar.

  • Alexander_Ochs

    Warum habt ihr nicht ein richtiges favicon? Dieses blaue www sieht echt nicht gut aus.. #Blog

    (Und man kann jetzt keine Kommentare mehr als Gast senden?)

  • Liebe Pamela,
    jetzt bin ich sehr erleichtert.
    Mal noch etwas technisches:
    Wie bekommst Du die Emojis hier hin?