Tesla Motors sucht Mitarbeiter für die stationären Energiespeicher

tesla-mitarbeiter-stationaere-energiespeicher

Wir hatten bereits Mitte Februar darüber berichtet, dass Tesla Motors an einem neuartigen Akku arbeitet, welcher als stationärer Energiespeicher dienen soll. Dieser soll dann beispielsweise im Eigenheim Anwendung finden, wo man ihn als Stromspeicher einsetzen könnte. Somit könnte die Gigafactory mehr als nur Akkus für die Fahrzeuge von Tesla Motors produzieren.

Wie Bloomberg nun berichtet, sucht Tesla Motors eben für diesen Geschäftszweig aktuell neue Mitarbeiter. Insgesamt seien dafür 78 Stellen ausgeschrieben worden, darunter beispielsweise ein Rechtsberater, mehrere Ingenieure und ein Projektmanager. Der kalifornische Autobauer ist sich über den zukünftigen Erfolg dieses Geschäftszweiges sehr sicher.

So heißt es in einer Stellenbeschreibung: „Dieser Geschäftsbereich wird in naher Zukunft mehrere Milliarden umsetzen und so wollen wir unserem schnellwachsendem Team weitere Top-Mitarbeiter für die Bereiche Technik, Geschäftsprozesse und Verkauf hinzufügen.“ Khobi Brooklyn, ein Pressesprecher von Tesla Motors, wollte dies jedoch aktuell nicht kommentieren.

Dennoch gab man via E-Mail bekannt, dass man in den nächsten Monaten weitere Informationen in diesem Gebiet preisgeben wird. Laut einem Bericht von Bloomberg erwartet man bis 2020 einen weltweiten Umsatz für solche stationäre Energiespeicher von 5,1 Milliarden US-Dollar. Dies wäre 17 Mal höher, als die dafür getätigten Investition in 2013 und damit äußerst lukrativ.