Tesla Motors: Über 1.600 offene Stellen zu besetzen

Tesla Motors wächst und wächst. Das zeigt nicht nur die stetig wachsende Anzahl neuer Ladestationen, sondern auch die Anzahl der Mitarbeiter des kalifornischen Autobauers. Seit Ende 2010 ist man von circa 900 Mitarbeitern auf aktuell 14.000 Mitarbeiter weltweit gewachsen. Da die aktuellste Mitarbeiterzahl aus Oktober stammt, könnte diese bis Jahresende sogar noch steigen.

Dass man demnächst definitiv noch weiter wachsen wird, zeigen aktuelle Jobangebote des Elektroautobauers. Insgesamt sind über 1.600 Stellen ausgeschrieben, die meisten davon in Vollzeit. Darunter werden Spezialisten für Radartechnologie gesucht, als auch Manager um das operative Geschäft in Mexico City zu führen. Viele offene Stellen sind auch in Europa zu besetzen.

Man sollte aufgrund der hohen Anzahl offener Stellen jedoch nicht davon ausgehen, dass Tesla Motors lange brauchen wird um diese zu besetzen. Laut Arnnon Geshuri, Vice President of Human Ressources bei Tesla Motors, hat man allein in den letzten 14 Monaten insgesamt 1,5 Millionen Bewerbungen aus aller Welt erhalten. „Die Leute wollen hier arbeiten“, erklärte Geshuri.

Noch vor fünf Jahren hat der in Palo Alto ansässige Fahrzeugbauer lediglich ein limitiertes Fahrzeugmodell verkauft, den Tesla Roadster. Zu Beginn wurde der Roadster sogar ausschließlich in den Vereinigten Staaten vertrieben. Und jetzt, fünf Jahre später, verkauft man zwei Elektrofahrzeuge auf drei Kontinenten und mischt zudem mit Tesla Energy den Energiespeichermarkt auf.

Trotz des stetigen Wachstums muss Tesla Motors jedoch auch Kapitalgeber befriedigen. Hier muss ein Balanceakt zwischen den Investitionen für Wachstum und der Realisierung eines positiven Cashflows vollzogen werden. Bei der Präsentation des 1. Quartalsberichts des Jahres im Mai, hieß es noch, dass man noch im letzten Quartal einen positiven Cashflow erzielen wird.

Mitarbeiterentwicklung von Tesla Motors. Von Ende 2010 bis Oktober 2015.

Mehr als verfünfzehnfacht: Mitarbeiterentwicklung von Tesla Motors. Von Ende 2010 bis Oktober 2015.