Tesla Motors verfügt über 2.000 Supercharger weltweit

tesla-2000-supercharger-weltweit

Tesla Motors gab vor wenigen Tagen auf dem offiziellen Blog bekannt, dass man mittlerweile 2.000 Supercharger weltweit aufgebaut und in Betrieb genommen hat. Diese stehen an insgesamt 400 Ladestationen in Nordamerika, Europa, Asien und Australien bereit. Allein in Europa befinden sich über 100 solcher Ladestationen für die Kunden von Tesla Motors.

Allein in 2014 hat man die Anzahl an Supercharger verfünffacht und in diesem Jahr möchte man noch einmal doppelt so viele aufstellen. Mit den bisherigen Ladestationen hat man insgesamt 25 GWh ausgeliefert und den Fahrern somit 86,2 Millionen kostenfreier Meilen ermöglicht (beinahe 139 Millionen Kilometer). Aber auch der Umwelt tut man etwas Gutes.

So wurden 98,2 Millionen Pfund an CO2 (circa 44,5 Millionen Kilogramm) und 3,9 Millionen Gallonen an Treibstoff eingespart (beinahe 15 Millionen Liter). Der nördlichste Supercharger befindet sich aktuell in Setermoen in Norwegen, wogegen sich der südlichste Supercharger in Sydney, Australien, befindet. Auch viele neue Routen sind aktuell kostenfrei zu befahren.

So kann man beispielsweise von Amsterdam aus bis in die Region des Polarkreises fahren oder – und damit weniger abenteuerlich – von Los Angeles bis nach New York. Auch die Reise von Edinburgh bis nach Südfrankreich wird mittels der aktuellen Supercharger-Ladestationen kostenfrei ermöglicht. Viele weitere Strecken sollen in den kommenden Jahren möglich werden.

  • Scheegs

    Bitte richtig übersetzen. Wenn es weltweit insgesamt 2.000 SC gibt, aber im letzten Jahr eine fünfstellige Anzahl (> 10.000) aufgestellt worden sein soll, dann kann die Rechnung nicht stimmen. „five fold“ soll heißen: verfünffacht.

    • TK

      Danke, Sie haben Recht. Wieso man auf einen Übersetzungsfehler jedoch mit einem solchen Ton aufmerksam machen muss, ist mir hingegen schleierhaft.