Tesla-Pressesprecher nennt Preisrahmen für das Model X

tesla-model-x-preisrahmen

Wie das australische Auto-Magazin „Drive“ berichtet, hat Tesla-Pressesprecher Ricardo Reyes in einem Interview bestätigt, dass das Tesla Model X in Australien für unter 100.000 Australische Dollar ab 2016 verkauft werden soll. Genauer hieß es, das Model X würde sich in der gleichen Preisklasse wie das Model S befinden, welches in Australien aktuell ab 95.500 AUD angeboten wird.

„Das SUV wird einen äquivalenten Preis bekommen“, erklärt Reyes. „Es wird ein Premium-SUV sein, so wie das Model S eine Premium-Limousine ist“, fügte er hinzu. „Wir werden das Model X im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt bringen und dann schauen, ab wann wir es in Australien verkaufen können – womöglich irgendwann in 2016.“

„Alles, was wir von dem Model S gelernt haben, wird im Model X integriert sein. Und alles, was wir von dem Model S und Model X gelernt haben, wird in das Model 3 integriert werden“, äußerte sich Reyes. „Wir halten nichts zurück, um dann auf den Markt mit völlig neuen Technologien zu glänzen.“ So werde jede im Model S verfügbare Technologie auch im Model X eingesetzt.

Es ist dennoch weiterhin unklar, welche Reichweite den Fahrern des Model X zur Verfügung stehen wird. Während es kürzlich noch auf der offiziellen Webseite erste Angaben zu den möglichen Batterieoptionen gab, sind diese nun gänzlich verschwunden. In der Zwischenzeit wird spekuliert, ob denn das Model X größere Batterien erhalten wird, als die des Model S.

Nachtrag: Aufgrund eines User-Kommentars bei InsideEVs sind wir auf folgende Berechnung gestoßen: Die 95.500 AUD gelten in Australien für die 60 kWh-Version des Model S. Nun wird das Model X jedoch lediglich mit Allradantrieb angeboten und da ist die günstigste Alternative das Model S 85D, welches ab einem Preis von 115.600 AUD beginnt. Klingt plausibel.