Tesla will Forschungsteam für Elektromotoren in Griechenland zusammenstellen

Wie das Online-Magazin Electrek berichtet, wird Tesla in Griechenland ein kleines Forschungsteam mit insgesamt zehn Mitarbeitern zusammenstellen, welches allein zur Erforschung und Entwicklung neuer Technologien für Elektromotoren dienen soll. Das Team soll in Athen forschen und in enger Kommunikation mit dem Team in den USA zusammenarbeiten.

Tesla hat bisher noch überhaupt keinen Vertrieb in Griechenland, auch gibt es zurzeit keine Supercharger im Land, die beispielsweise die Durchreise von Deutschland aus erleichtern würden. Dennoch möchte man von hochqualifizierten Fachkräften profitieren, die es im Land offenbar gibt. Eine Tesla-Pressesprecherin erklärte dazu:

Griechenland hat überzeugende Ingenieurstalente im Bereich Elektromotoren und technische Universitäten, die maßgeschneiderte Programme anbieten und spezialisierte Fähigkeiten im Bereich Elektromotoren-Technologie vermitteln.

Gleich drei hochrangige Tesla-Mitarbeiter aus der Elektromotor-Entwicklung sind Absolventen der Nationalen Technischen Universität Athens: Konstantinos Laskaris, seit 2012 Chef-Entwickler der Elektromotoren von Tesla, sowie die beiden Motor-Entwicklungsingenieure Konstantinos Bourchas und Vasilis Papanikolaou.