Tesla wird weitere Ladeadapter für den chinesischen Markt anbieten

tesla-neue-ladeadapter-china

China ist für die meisten Automobilhersteller ein äußerst wichtiger Markt. Auch Tesla hat in China großes Potenzial, wenn die Angst um fehlende Ladestationen aus der Welt geschafft werden kann. Zwar expandiert Tesla mit den Superchargern ziemlich schnell, die Volksrepublik hat jedoch eine riesige Fläche, die einige Zeit brauchen wird, um vollständig abgedeckt zu sein.

Die chinesische Regierung setzt sich mit Subventionsprogrammen und staatlich betriebenen Ladestationen für den Wandel hin zur Elektromobilität ein, will jedoch ein eigenes Ladestandard dafür durchsetzen. Nun erklärte Tesla jedoch, dass man dafür Ladeadapter zur Verfügung stellen will, damit chinesische Kunden auch die staatlichen Ladestationen nutzen können.

Tom Zhu, Teslas Regionaldirektor für China, erklärte auf der Guangzhou Auto Show am vergangenen Freitag (via Bloomberg), dass die neuen Ladeadapter dazu beitragen werden, die „verbreiteten Sorgen“ bezüglich Lademöglichkeiten in China zu reduzieren und die Verkäufe von Tesla anzukurbeln. Dies sei „ein wichtiger Meilenstein“ für die Entwicklung von Tesla in China, hieß es.

Sobald die chinesische Regierung sich auf ein Ladestandard festlegt, will Tesla entsprechende Adapter für das Model S und X auf dem Markt anbieten. Bereits jetzt bietet der kalifornische Autobauer weltweit CHAdeMO-Adapter an, die das Aufladen des Tesla-Fahrzeugs an CHAdeMO-Ladestationen ermöglichen, wodurch sich die nutzbaren Ladestationen signifikant erhöhen.

  • Jens B. H.

    Weiter so!

  • Fritz!

    Wenn Tesla es jetzt schaffen könnte, die chinesische Regierung zu überzeugen, den Supercharger als Standard anzunehmen, wäre das eine kleine Sensation.

    Aber ja, eher unwahrscheinlich, aber manchmal träume ich halt auch ein wenig.