Teslas langjähriger Leiter für Batterietechnologie hat das Unternehmen verlassen

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, hat Teslas langjähriger Leiter für Batterietechnologie, Kurt Kelty, das Unternehmen kürzlich verlassen. Der Abgang kommt überraschend, da Tesla erst vor wenigen Tagen den offiziellen Marktstart des Model 3 eingeläutet hat und nun mehr Akkupakete als jemals zuvor produzieren muss.

Kelty wechselte nach mehr als 14 Jahren im Jahr 2006 von Panasonic zu Tesla und war auch an den Verhandlungen beider Unternehmen für das gemeinschaftliche Projekt, der Gigafactory in Nevada, verantwortlich. Nach seinem Abgang bei Tesla möchte er nun „neue Möglichkeiten erforschen“, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme der Kalifornier.

Bei Tesla war Kelty zuletzt als Senior Director of Cell Supply Chain & Business Development angestellt und damit für die Materialbeschaffung und die Zellproduktion in der Gigafactory zuständig. Wie es heißt, sollen seine Aufgaben nun an andere Mitarbeiter des Unternehmens aufgeteilt werden. Eine Neubesetzung dieser Position ist somit fraglich.

  • Nelkenduft / AHF

    @TK:
    Ist es möglich Teslamag so zu konfigurieren, dass man per HTTPS darauf zugreifen kann? Das unterstützen mitterweile sehr viele Nachrichten-Seiten und ich denke mal es wäre kein großer Aufwand das hier auch anzubieten.

    • Teslamag.de (TK)

      Aktuell noch nicht damit beschäftigt. HTTPS ist ja zunächst hauptsächlich dort sinnvoll, wo Benutzerdaten eingegeben oder gespeichert werden. Hier erfolgen die Kommentare jedoch via Disqus, somit ist die Anmeldung gar nicht auf Teslamag. Aber vielleicht mache ich es beizeiten trotzdem.

      • Nelkenduft / AHF

        @theodoroskatsimpourastk:disqus
        Es bringt sogar was beim Google-Ranking und sollte für euch sehr einfach aktivierbar sein. Insofern würde ich es begrüßen, wenn es beizeiten kommt 🙂

        • Teslamag.de (TK)

          Da ich in diesem Bereich arbeite (ausgenommen meine eigenen Projekte. Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe trifft hier wohl voll zu):

          – Eher schwach gewichteter Faktor
          – Oftmals kriegt man den Wechsel kaum ohne Rankingverlust hin (301-Weiterleitungen, interne Verlinkungen etc.)