Umstrukturierung: Tesla entlässt neun Prozent der Mitarbeiter

Tesla-CEO Elon Musk gab in einer internen E-Mail an alle Mitarbeiter bekannt, dass das Unternehmen aufgrund der zuvor angekündigten organisatorischen Umstrukturierung insgesamt neun Prozent seiner Belegschaft entlassen wird. Dies sei notwendig, um „Kosten zu senken und profitabel zu werden“, heißt es in der E-Mail, die Musk mittlerweile im gesamten Wortlaut selbst bei Twitter veröffentlicht hat.

Bereits Mitte Mai kündigte Musk an, die Führungsstruktur bei Tesla abzuflachen. In einer internen E-Mail an alle Mitarbeiter war damals zu lesen: „Um sicherzustellen, dass Tesla für die Zukunft gut gerüstet ist, haben wir eine gründliche Reorganisation unseres Unternehmens vorgenommen. Im Rahmen der Reorganisation reduzieren wir die Führungsstruktur, um die Kommunikation zu verbessern, indem wir sinnvolle Funktionen kombinieren und Aktivitäten, die für den Erfolg unserer Mission nicht entscheidend sind, reduzieren.“

Zuvor hatte sich Tesla bereits um externe Auftragnehmer gekümmert, da es laut Musk zu viele Mittelsmänner gab. Auch seien viele Verträge im Wesentlichen ohne Zeit- oder Materialeinschränkungen abgeschlossen worden, also ohne Festpreis und vordefinierter Dauer. Das würde einen Anreiz schaffen, „Maulwurfshügel in Berge zu verwandeln“, sagte Musk.

Die nun entlassenen Mitarbeiter seien laut Musk nicht aus der Produktion, wodurch die Produktionsziele für das Model 3 davon unbeeinträchtigt bleiben. Auch wenn es nicht der Gewinn ist, der das Unternehmen antreibt, wird die eigentliche Mission, der Übergang zu nachhaltiger Energie, gefährdet, wenn man nicht schließlich beweist, nachhaltig profitabel sein zu können, erklärte Musk.

„Ich möchte allen, die Tesla verlassen, für ihre harte Arbeit im Laufe der Jahre danken. Ich bin Ihnen sehr dankbar für Ihre vielen Beiträge zu unserer Mission. Es ist sehr schwierig, sich zu verabschieden. Um die Auswirkungen zu minimieren, stellt Tesla denjenigen, die wir entlassen, ein signifikantes Gehalt und Aktienoptionen (proportional zur Dienstzeit) zur Verfügung.“, ist zu lesen.

Wie viele Kündigungen es konkret sind, ist unklar. Laut dem letzten Jahresbericht hatte Tesla Ende 2017 rund 37.500 Mitarbeiter. Damit wären fast 3.500 Arbeitsplätze betroffen. Zur Steigerung der Model 3-Produktion wurden seither jedoch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt, wodurch es tatsächlich um deutlich mehr Stellen gehen könnte.

In der E-Mail ist zudem zu lesen, dass Tesla die Vertriebsvereinbarung mit Home Depot nicht verlängern wird. Erst Anfang des Jahres gab man bekannt, eine Vertriebsvereinbarung mit der Baumarktkette Home Depot unterzeichnet zu haben, wonach an 800 Standorten im ersten Halbjahr Solarprodukte von Tesla beworben werden sollen. Ab sofort will man sich jedoch auf den Vertrieb in Tesla-Filialen und im Internet konzentrieren.

Die gesamte E-Mail (übersetzt):

Wie bereits beschrieben, führen wir eine umfassende organisatorische Umstrukturierung im gesamten Unternehmen durch. Tesla ist in den letzten Jahren schnell gewachsen und hat sich weiterentwickelt, was zu einer Verdoppelung der Rollen und einiger Funktionen geführt hat, die in der Vergangenheit zwar sinnvoll waren, heute aber schwer zu rechtfertigen sind.

Als Teil dieser Bemühungen und der Notwendigkeit, Kosten zu senken und profitabel zu werden, haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, etwa 9% unserer Kollegen im gesamten Unternehmen zu entlassen. Diese Kürzungen wurden fast ausschließlich von unserer angestellten Bevölkerung vorgenommen und es wurden keine Produktionsmitarbeiter einbezogen, so dass sich dies nicht auf unsere Fähigkeit auswirken wird, die Produktionsziele des Model 3 in den kommenden Monaten zu erreichen.

Da Tesla in den fast 15 Jahren seit unserem Bestehen noch nie einen Jahresgewinn gemacht hat, ist der Gewinn natürlich nicht das, was uns motiviert. Was uns antreibt, ist unsere Mission, den weltweiten Übergang zu nachhaltiger, sauberer Energie zu beschleunigen, aber wir werden diese Mission niemals erreichen, wenn wir nicht schließlich beweisen, dass wir nachhaltig profitabel sein können. Das ist eine berechtigte und legitime Kritik an der bisherigen Geschichte von Tesla.

Diese Woche informieren wir diejenigen, deren Funktion von dieser Aktion betroffen ist. Wir haben diese Entscheidungen getroffen, indem wir die Relevanz jeder Position, die Effizienz und Produktivität bestimmter Aufgaben sowie die spezifischen Fähigkeiten und Fertigkeiten jedes Einzelnen im Unternehmen bewertet haben. Wie Sie wissen, bauen wir auch unsere Führungsstruktur weiter ab, um besser zu kommunizieren, Bürokratie abzubauen und schneller voranzukommen.

Zusätzlich zu dieser unternehmensweiten Umstrukturierung haben wir uns entschieden, unsere Vertriebsvereinbarung mit Home Depot nicht zu verlängern, um unsere Anstrengungen auf den Verkauf von Solarstrom in Tesla-Filialen und im Internet zu konzentrieren. Den meisten Tesla-Mitarbeitern, die im Home Depot arbeiten, wird die Möglichkeit geboten, zu den Tesla-Einzelhandelsstandorten zu wechseln.

Ich möchte allen, die Tesla verlassen, für ihre harte Arbeit im Laufe der Jahre danken. Ich bin Ihnen sehr dankbar für Ihre vielen Beiträge zu unserer Mission. Es ist sehr schwierig, sich zu verabschieden. Um die Auswirkungen zu minimieren, stellt Tesla denjenigen, die wir entlassen, ein signifikantes Gehalt und Aktienoptionen (proportional zur Dienstzeit) zur Verfügung.

Um klar zu stellen, Tesla wird auch weiterhin herausragende Talente in kritischen Positionen einstellen und es besteht weiterhin ein erheblicher Bedarf an zusätzlichem Produktionspersonal. Ich möchte auch betonen, dass wir diese schwere Entscheidung jetzt treffen, damit wir das nie wieder tun müssen.

An alle, die abreisen, vielen Dank für alles, was Sie für Tesla getan haben und wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft. Den übrigen möchte ich im Voraus für die schwierige Arbeit danken, die noch vor uns liegt. Wir sind ein kleines Unternehmen in einer der härtesten und wettbewerbsfähigsten Industrien der Welt, in der nur am Leben zu bleiben, geschweige denn zu wachsen, eine Form des Sieges ist (Tesla und Ford bleiben die einzigen amerikanischen Autofirmen, die nicht bankrott gegangen sind). Trotz unserer geringen Größe hat Tesla bereits eine wichtige Rolle dabei gespielt, die Automobilindustrie zu einem nachhaltigen Elektrotransport und die Energiewirtschaft zu einer nachhaltigen Stromerzeugung und -speicherung zu bewegen. Wir müssen das zum Wohle der Welt weiter vorantreiben.

Danke, Elon.

Original:

As described previously, we are conducting a comprehensive organizational restructuring across our whole company. Tesla has grown and evolved rapidly over the past several years, which has resulted in some duplication of roles and some job functions that, while they made sense in the past, are difficult to justify today.

As part of this effort, and the need to reduce costs and become profitable, we have made the difficult decision to let go of approximately 9% of our colleagues across the company. These cuts were almost entirely made from our salaried population and no production associates were included, so this will not affect our ability to reach Model 3 production targets in the coming months.

Given that Tesla has never made an annual profit in the almost 15 years since we have existed, profit is obviously not what motivates us. What drives us is our mission to accelerate the world’s transition to sustainable, clean energy, but we will never achieve that mission unless we eventually demonstrate that we can be sustainably profitable. That is a valid and fair criticism of Tesla’s history to date.

This week, we are informing those whose roles are impacted by this action. We made these decisions by evaluating the criticality of each position, whether certain jobs could be done more efficiently and productively, and by assessing the specific skills and abilities of each individual in the company. As you know, we are also continuing to flatten our management structure to help us communicate better, eliminate bureaucracy and move faster.

In addition to this company-wide restructuring, we have decided not to renew our residential sales agreement with Home Depot in order to focus our efforts on selling solar power in Tesla stores and online. The majority of Tesla employees working at Home Depot will be offered the opportunity to move over to Tesla retail locations.

I would like to thank everyone who is departing Tesla for their hard work over the years. I’m deeply grateful for your many contributions to our mission. It is very difficult to say goodbye. In order to minimize the impact, Tesla is providing significant salary and stock vesting (proportionate to length of service) to those we are letting go.

To be clear, Tesla will still continue to hire outstanding talent in critical roles as we move forward and there is still a significant need for additional production personnel. I also want to emphasize that we are making this hard decision now so that we never have to do this again.

To those who are departing, thank you for everything you have done for Tesla and we wish you well in your future opportunities. To those remaining, I would like to thank you in advance for the difficult job that remains ahead. We are a small company in one of the toughest and most competitive industries on Earth, where just staying alive, let alone growing, is a form of victory (Tesla and Ford remain the only American car companies who haven’t gone bankrupt). Yet, despite our tiny size, Tesla has already played a major role in moving the auto industry towards sustainable electric transport and moving the energy industry towards sustainable power generation and storage. We must continue to drive that forward for the good of the world.

Thanks, Elon