Update für den Autopiloten 2.0 wird nun auf alle entsprechenden Fahrzeuge installiert

Tesla rollt aktuell ein weiteres Update für den Autopiloten 2.0 mit der Kennung 8.0.2.52.120 aus, welches zuvor für Testzwecke bei lediglich 1.000 Beta-Testern aufgespielt wurde und jetzt in allen Kundenfahrzeugen installiert wird. Das Update hat keine Release Notes bzw. Changelog, es heißt lediglich, dass es geringfügige Verbesserungen und Fehlerbehebungen gab.

Very exciting 2.52.120 update… from teslamotors

Da das Update eine Größe von immerhin 1,1 GB hat, glaubten viele Tesla-Kunden, dass es zu mehr dienen muss als nur zur Fehlerbehebung. Kurze Zeit später äußerte sich auch Elon Musk via Twitter zum Update und gab bekannt, dass dieses Firmware-Update den erweiterten Autopiloten bei allen Fahrzeugen installiert, nachdem er zuvor mit 1.000 Beta-Testern ausgiebig getestet wurde.

Der Autopilot für die neueste Hardware wird im sogenannten „Shadow Mode“ eingespielt, wodurch er zwar auf alle Fahrzeuge installiert wird, die Freischaltung jedoch erst später erfolgt – in diesem Fall, und wenn alles gut geht, am Ende der Woche. Bis zur Aktivierung sammelt das System wichtige Fahrdaten, indem es im Hintergrund läuft.

Da die meisten Tesla-Kunden aktuell noch mit der Autopilot-Hardware der 1. Generation unterwegs sind, wurde Musk auf Twitter anschließend gefragt, ob denn auch dieser Autopilot demnächst ein Update erhält. Musk nannte zwar keinen genauen Zeitraum, jedoch erklärte er, dass auch diese Autopilot-Hardware „zahlreiche Verbesserungen“ über das gesamte Jahr erfahren wird.