USA: Lieferservice-Anbieter möchte gesamte Fahrzeugflotte mit Teslas Model 3 austauschen

Der amerikanische Lieferservice-Anbieter Bite Squad, der unter anderem das Essen von verschiedenen Restaurants selbst anliefert, möchte die eigene Fahrzeugflotte von Hybrid-Fahrzeugen mit Teslas Model 3 austauschen. Es ist geplant, einige wenige Model 3 im Herbst diesen Jahres in Minneapolis, Minnesota, zu testen, wo auch der Sitz von Bite Squad ist.

Wenn die ersten Tests erfolgreich verlaufen, plant das Unternehmen die aktuelle Flotte von mehreren Hundert Hybridfahrzeugen des Typs Toyota Prius nach und nach mit Teslas Mittelklassefahrzeug auszutauschen. Das Unternehmen wird jedoch auch weiterhin auf Fahrer angewiesen sein, die ihre eigenen Fahrzeuge zur Auslieferung nutzen. Etwa zehn Prozent der Gesamtflotte sind im Unternehmensbesitz.

„Wir glauben, dass es eine bahnbrechende Veränderung für uns sein könnte, sowohl im Hinblick auf die Kosten als auch auf unsere Verpflichtungen und die Sicherheit“, sagte Craig Key, Vice President of Marketing bei Bite Squad gegenüber dem StarTribune.

Das Tesla Model 3 befindet sich in einer ähnlichen Preisklasse wie der Toyota Prius, heißt es. Es würde aber Kraftstoffkosten einsparen, die einen großen Kostenpunkt des Unternehmens darstellen, und weniger Wartung wie Ölwechsel benötigen. Zusätzlich erhofft man sich durch Teslas Assistenzsysteme (Autopilot) in weniger Unfällen verwickelt zu sein.

In der Zwischenzeit muss sich das Unternehmen jedoch gedulden, bis es die ersten Tesla-Fahrzeuge ausgehändigt bekommt. Die Reservierung tätigte man Ende letzten Jahres, sodass man sich – wie alle anderen Kunden – erst einmal auf Teslas Warteliste befindet.