Video: Teslas neue Autopilot Radar-Technologie sagt Unfall voraus und verhindert Schlimmeres

Im Internet macht gerade ein Video die Runde, welches mittels einer sogenannten Dashcam aufgenommen wurde, die in einem Tesla Model X befestigt war. In diesem Video, welches offenbar auf einer niederländischen Autobahn aufgenommen wurde, wird eindrucksvoll bei einem realen Szenario demonstriert, wie der Tesla Autopilot vor einem anbahnenden Unfall warnt.

Im Video ist zu sehen, wie das Model X hinter einem roten Kleinwagen fährt. Nach wenigen Sekunden hört man die Warnmeldung, die der Autopilot des Model X abgibt, um vor einer möglichen Kollision zu warnen. Wenige Sekunden später sieht man den roten Kleinwagen mit hoher Geschwindigkeit gegen einen schwarzen Geländewagen fahren, welcher sich daraufhin überschlägt.

Alle Unfallbeteiligten seien laut dem Model X-Fahrer wohl auf, obwohl der Aufprall eine ziemliche Wucht hatte. Dass der Tesla-Fahrer nicht ebenfalls in die Unfallstelle raste, liegt womöglich an der Auffahrwarnung des Fahrzeugs. Diese kann seit dem Firmware-Update v8.0 mittels Funkwellen unter und um ein vorausfahrendes Fahrzeug sehen und kommende Hindernisse erkennen.

Dass der Autopilot nicht nur vor dem Unfall gewarnt, sondern auch selbstständig noch vor dem roten Kleinwagen abbremste, zeigt, dass das Assistenzsystem von Tesla sich nicht nur an dem vorausfahrenden Fahrzeug orientiert, sondern auch an dem Fahrzeug, welches vor eben diesem fährt. Hier hat der Autopilot möglicherweise Schlimmeres verhindert.

Diese neue Radar-Technologie wurde von Tesla over-the-air mittels Update eingespielt und war von einem Tage auf den anderen in allen Fahrzeugen mit Autopilot-Hardware verfügbar. Alle zurzeit produzierten Fahrzeuge mit der neuen Autopilot-Hardware 2.0 dürften bald ebenfalls mit einem Update rechnen, welches diese Radar-Technologie mindestens auf ähnlichem Niveau aktiviert.