Weiteres Update für den verbesserten Autopiloten lockert Geschwindigkeitsrestriktion

Tesla hat erst vor wenigen Wochen die erste Phase des verbesserten Autopiloten auf alle Fahrzeuge mit der neuen Autopilot-Hardware ausgerollt. Nun berichtet der Branchendienst Electrek, dass seit Kurzem ein weiteres Update erhältlich ist (v8.0.17.5.28), welches die Geschwindigkeitsrestriktion für die Lenkautomatik (Autosteer) von 45 auf 50 mph (von 70 auf 80 km/h) angehoben hat.

Diese Restriktion hat Tesla eingeführt, da der neue Autopilot noch nicht genügend Fahrdaten gesammelt hat, um auch höhere Fahrgeschwindigkeiten problemlos zu meistern. Je mehr Fahrzeuge mit der neuen Autopilot-Hardware Fahrdaten sammeln, desto eher wird Tesla die Restriktion weiter lockern und gegebenenfalls in Zukunft auch gänzlich abschaffen.

Im Changelog wird erklärt, dass man mindestens 18 mph fahren muss (30 km/h), um die Lenkautomatik zu aktivieren. Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug erkannt wird, kann die Lenkautomatik auch bei 5 mph (10 km/h), oder wenn man bereits das Tempomat benutzt, aktiviert werden. Mit diesem Update ist die Lenkautomatik nun bei Geschwindigkeiten unter 50 mph aktivierbar. Über dieser Geschwindigkeit kann die Lenkautomatik nicht mehr aktiviert werden.

Zusätzlich zur etwas gelockerten Restriktion, wurde auch die Totwinkelwarnung in allen Fahrzeugen mit verbessertem Autopiloten mit diesem Update eingeführt. Dabei wird der tote Winkel mit Ultraschallsensoren überwacht, wodurch die Sicherheit beim Spurwechsel verbessert wird. Die Totwinkelwarnung ist bei einer Geschwindigkeit zwischen 30 und ca. 140 km/h aktiv.

  • CH-fastrider

    Dieses Update hilft den Schweizer Tesla Fahrern weiter auf der Landstrasse, wo maximal 80km/h erlaubt sind. Damit wird man mit dem Autopilot nicht mehr zum Verkehrshindernis.

    • Bucher Beat

      Auf Landstrassen geht er aber nicht nur auf Autobahnen.. auf jeden Fall bei mir

    • teslapilot

      passt der jetzt die Geschwindigkeit automatisch nach oben und unten an?