Kunden beschweren sich über fehlendes dreistufiges, dynamisches LED-Abbiegelicht

Tesla hatte im Juli dieses Jahres die Konfigurationsmöglichkeiten seiner Fahrzeuge angepasst und unter anderem das dreistufige, dynamische LED-Abbiegelicht aus dem Premium-Upgradepaket entnommen und zur Standardausstattung gemacht. Nun beschweren sich aber zahlreiche Kunden, dass bei ihnen gerade dieser Bestandteil fehlen würde.

Mittlerweile gibt es mehrere, seitenlange Diskussionen im Online-Forum Tesla Motors Club, in denen sich betroffene Kunden melden. Dabei handelt es sich um Kunden, die ihr Fahrzeug – ob Model S oder Model X – ohne Premium-Upgradepaket bestellt haben. Offenbar verfügen diese nicht über das dreistufige, dynamische LED-Abbiegelicht, welches jedoch laut Tesla Standard sein soll.

Wenn das eigene Fahrzeug über das dreistufige, dynamische LED-Abbiegelicht verfügt, dann sehen die Scheinwerfer wie auf dem ersten Bild aus, wobei A1-A3 die entsprechenden LED-Leuchten sind. Auf dem zweiten Bild sieht man wiederum Scheinwerfer ohne entsprechende Vorrichtung, die offenbar weiterhin verbaut werden, obwohl die Standardausstattung etwas anderes erklärt.

 

Die Fahrzeuge, bei denen das entsprechende dreistufige, dynamische LED-Abbiegelicht fehlt, sind laut den Kunden allesamt bestellt worden, als dieses Ausstattungsmerkmal zur Standardausstattung gehörte. Dabei handelt es sich auch um Fahrzeuge, die noch im vergangenen Monat produziert wurden. Ob Tesla das mittlerweile geändert hat, ist aktuell noch unklar.

Viele der betroffenen Kunden haben sich bei den zuständigen Mitarbeitern von Tesla beschwert. Einige Tesla-Mitarbeiter konnten noch keine Antwort geben, ob die Scheinwerfer der Kunden auf Kosten des Unternehmens ersetzt werden. Andere wiederum haben einen Produktionsfehler eingestanden und wollen die Scheinwerfer des Kunden kostenlos austauschen.

Ein anderer Nutzer hat wiederum die Information aus dem Service-Center erhalten, dass seine Scheinwerfer so korrekt wären. Dabei sollen nicht die Scheinwerfer über das dreistufige, dynamische Abbiegelicht verfügen, sondern die weiter unten platzierten Nebelscheinwerfer, die als Abbiegelicht fungieren. Diese Interpretation kaufen andere Betroffene jedoch nicht ab.

Es bleibt also spannend, wie Tesla darauf reagiert. Solltet Ihr auch davon betroffen sein, so sprecht den für Euch verantwortlichen Tesla-Mitarbeiter auf diesen Umstand an und teilt uns in den Kommentaren mit, welcher Lösungsvorschlag Euch unterbreitet wurde.

  • Andreas Ullrich

    Im damaligen „Upgrade Paket“ für meinen MS 90D (für CHF 3’100) war von „Kurvenlicht“ die Rede. Was ich jetzt habe ist ein profanes Abbiegelicht wie man es in jedem unteren Mittelklassewagen von verschiedenen europäischen Herstellern bekommt. Bei meinem vorherigen Lexus GS450h war ein LED Kurvenlicht mit optischem System. Die Reaktionszeit der LED’s ist schlecht und auch die Ausleuchtung sowohl bei Abblend- & Fernlicht ist eher mau; nicht wirklich Premium. Da gibt es noch viel Luft nach oben.

    • Nic Megert

      Auch ich bin der Meinung, das bei dieser Preiskategorie mit Kurvenlicht das Stepper-gesteuerte Licht gemeint sein sollte. Gemäss Wikipedia ist allerdings auch eine fix eingestellte Zusatzbeleuchtung als Kurvenlicht möglich. Hier ein Auszug zu dem Thema:
      Man unterscheidet statisches und dynamisches Kurvenlicht. Auch eine Kombination beider Ausführungen ist zulässig.

      Das statische Kurvenlicht (auch Abbiegelicht genannt) wird durch Zuschalten einer separaten Lichtfunktion realisiert. Der Reflektor ist feststehend und so ausgerichtet, dass er den gewünschten Bereich vor dem Fahrzeug ausleuchtet. Während einige Automobilhersteller dies über das einseitige Einschalten eines Nebelscheinwerfers realisieren, wird die Funktion bei anderen Herstellern über eigene Scheinwerfer erreicht. Meist liegt der Lichtschwerpunkt 60–80 Grad vor dem Fahrzeug und erleichtert das Abbiegen mit kleinen Kurvenradien, etwa das Einbiegen in eine Einfahrt.
      Das dynamische Kurvenlicht wird durch horizontales Schwenken des gesamten Abblendlichts bzw. nur der Abblendlichtlinse um den Brennpunkt realisiert. Der Schwenkbereich beträgt typischerweise maximal 15 Grad in jede Richtung. Dieser Bereich ist besser für Kurven geeignet, die mit Geschwindigkeiten über 30 km/h durchfahren werden. Auf Autobahnen sind die Kurvenradien meist so groß, dass ein Schwenken des Abblendlichtes nicht notwendig ist.

      Bei meinem MS mit der alten Front ist das Kurvenlicht fix eingestellt und befindet sich im selben Gehäuse wie die Nebelscheinwerfer. Ich könnte mir daher vorstellen, das dies bis vor kurzem so war. Möglicherweise hat Tesla dann das Konzept geändert und das Kurvenlicht neu im Hauptscheinwerfer integriert. Das würde zumindest die Verwirrung und die zwei verschiedenen Scheinwerferdesigns erklären. Ich denke aber, das es auch bei der neusten Version bloss ein fixes Licht ist welches immer noch nicht über Stepper Motoren bewegt wird. Und falls dies zutrifft, ist es auch vollkommen egal ob es Oben oder Unten integriert wurde.

  • Bob dB.

    Da beschwert man sich weil man kein 3 stufiges dynamisches Abbiegelicht hat/bekommt. Die Probleme möchte ich auch haben.

    • Melone

      Finde ich absolut nachvollziehbar. Der Wagen fällt nicht auseinander, aber wenn man fast 100.000€ für ein Fahrzeug ausgibt, darf man auch gewisse Ansprüche daran haben, die über „fährt mich von A nach B“ hinausgehen.

      • lilux

        Ansprüche? Bei einem Tesla? Hmm… da muss man nehmen was kommt.

        • W. Müller

          Nö, es zwingt keiner irgendjemand dazu, sich einen Tesla zu kaufen.
          So gesehen muss man gar nichts nehmen. Man darf bei den deutschen Premiumherstellern bleiben, die bis heute kein E-Auto auf dem Markt haben mit mehr als 350km realer Reichweite in 40 Minuten auf 280km Reichweite wieder aufgeladen incl. der flächendeckenen Lade-Infrastruktur in Europa.

          • lilux

            Wer was oder warum kauft, war nicht das Thema.

            *Seufz*

          • Pamela

            Kleine Hilfe ?
            Das THEMA war ein ziemlich dämliches „Ansprüche? Bei einem Tesla? “

            W.Müller hat seine Ansprüche geschildert und dass er diese bei keinem deutschen Premiumhersteller realisiert vorfindet.

            Warum stöhnen Sie so ? Überforderung ?

          • W. Müller

            Ich denke ja, liebe Pamela, es bereitet ihm wohl Mühe einen Kommentar mit mehr als einer Zeile zu schreiben oder inhaltlich auf eine Replik einzugehen.
            Im Übrigen scheint er sich selbst des Inhaltes seiner Kommentare nicht bewusst zu sein ansonsten seine Replik auf meinen Kommentar noch weniger Sinn macht als sein OP.
            Das Weitere habe ich ja bereits in meinem Kommentar zu unseren neuen Freunden hier geschrieben, die sich wohl extra anmelden um weniger an der Sachdiskussion als vielmehr an Stimmungsmache gegen Tesla interessiert scheinen.

          • lilux

            „Er“ erlaubt sich höflichst Sie zu zitieren: „Nö, es zwingt keiner irgendjemand dazu, sich einen Tesla zu kaufen.“

            Soweit Ihr ursprünglicher Beitrag, den ich immer noch als am Thema vorbei ansehe. Entsprechend meine Anmerkung dazu. Ich darf Sie weiterhin zitieren? Danke!

            „Er schreibt etwas von „kaufen“ obwohl in meiner Replik nun so gar nichts davon steht.
            Leseschwäche?“

            Leseschwäche trifft es. „Er“ hat selbige allerdings nicht.

          • W. Müller

            Wovon bitte schreibst Du? Der Fehler ist lange vor Deiner Replik von mir selbst korrigiert worden.

          • Ironman

            mach dir nichts draus. das mit der „Leseschwäche“ kommt immer dann, wenn er sich persönlich angegriffen fühlt. Er kann es einfach nicht unkommentiert lassen, wenn jemand etwas nicht positives oder neutrales zu Tesla schreibt und wird dann selbst persönlich, indem irgendwelche Sachen unterstellt werden. W. Müllers Verständnis geht auch nicht so weit, dass unterschiedliche Meinungen zu Tesla auf einer Plattform wie dieser co-existieren können. Man darf und sollte es ihm daher nicht so übel nehmen.

          • Ironman

            naja! das hatten wir doch schon. Ein Tesla gibt es für mind. wieviel EUR?? 60k als gebrauchten und hier gehen wir von einem 100k Auto aus. Ein E-Auto in der Preisklasse mit 200km reichweite für ~30k eur gibt es nicht bei Tesla aber von vielen anderen Herstellern. Das Model3 zählt nicht, weil faktisch jetzt nicht lieferbar. Du siehst: der vergleich hinkt!

          • W. Müller

            Nö, weil Deine Superautos mit für mich viel zu mickrigen 150-200km Reichweite dann wieder 90 Minuten laden müssen für weitere, magere 200km während der Tesla an den gut ausgebauten Supercharger in 40 Minuten wieder fit ist für weitere 280km.
            Tesla baut übrigens 3x mehr E-Autos am Tag als VW zu Spitenzeiten an E-Autos hinbekommen hat.
            300 E-Autos bei Tesla pro Tag im letzten Quartal. Weniger als 40 E-Autos bei VW pro Tag zuletzt.

          • Ironman

            naja das finde ich für VW nicht schlecht, wenn die Zahlen so stimmen. Quelle? Immerhin haben sie bisher kein richtiges vollblut e-auto auf dem markt und lange Zeit keine Ambitionen dafür gehabt.

            Mir wäre aber der fast 4fache Preis gegenüber einem z.b. E-Golf vs Tesla Model S es nicht wert, wenn ich dadurch ein wenig länger stehen müsste (es sind 1h für 200km aber egal). Ich fahre max. 10000km/Jahr…da relativiert sich das auf ein Minimum. Und für Urlaub bzw. längere Fahrten nehme ich weiterhin einen Benziner…ja, meinen diesel habe ich inzwischen verschrottet.

            Und gähnn…Model3 immer noch nicht verfügbar. Ich fahre bald für 1/4 der Ausgaben ein e-auto was etwa auf die 1/2 der Reichweite eines S100D kommt.

          • W. Müller

            Nö, es sind 1Stunde für 80% Ladung.
            Vollladung dauert 78-90 Minuten je nach Temperatur (Der E-Golf hat kein Temperaturmanagement im Akku)

            https://www.goingelectric.de/forum/e-golf-laden/ladegeschwindigkeit-e-golf-300-am-50-kw-ccs-lader-t24956.html

          • Ironman

            https://uploads.disquscdn.com/images/8be75e8fcf3e010da95f0c243ab053468515da6f08af5cc7d6e114ad72140c13.jpg

            mit 12% Restladung weniger als 1h.

            klar, abhängig von der temperatur. aber es geht

          • W. Müller

            OK, sagen wir 88% in 57 Minuten laut Diagramm.
            Von mir aus auch 90% in knapp 60 Minuten.
            Insofern stimmt das: Es geht.

            Das ist aber bei für den Akku optimalen 27°C soweit ich richtig gelesen habe.

            Wenn Du kältere Temperaturen hast, bist Du genau in dem Bereich, den ich genannt habe.

          • Fritz!

            „Mir wäre aber der fast 4fache Preis gegenüber einem z.b. E-Golf vs Tesla Model S es nicht wert, …“

            Jetzt ergeben Ihre ganzen Berechnungen und Kommentare auch Sinn. Bei dem Matheverständnis, daß 82.070,– Euro (Preis Tesla Model S 75D) das 4-FACHE von 35.900,– (Preis e-Golf ohne alles) sind…

            Also, mein Taschenrechner sagt da Faktor 2,286, bei so einem Fall von Dyskalkulie sollten Sie dringend die Finger von allen Geschäften lassen, die mit Zahlen zu tun haben. Sie werden scheitern…

          • Ironman

            der S100D kostet ca. 100k und den E-Golf kann man für 25k erwerben. Ich glaube bei Ihnen hilft nichtmal mehr ein Taschenrechner.

          • Fritz!

            Sie vergleichen also allen Ernstes einen Tesla S100D mit einem e-Golf? Das erklärt vieles…

            Sie vergleichen vom Ladevolumen auch einen Mercedes 817 mit einem Fiat Panda?

      • Pamela

        Hallo Melone, schade, ich dachte Du wärst der Meinung, dass es bei einem Tesla über „fährt mich von A nach B“ hinausgeht. So kann man sich irren.

        Klar ist aber, dass das was verkauft wurde auch geliefert werden muss, da ist Kritik absolut gerechtfertigt.

  • Ingolf Borchert

    Ich habe „overtheair“ im August den Abblend-Assistenten eingespielt bekommen. Ich kann den neuen Button auch Ein- und Aus-schalten, aber das wars dann auch. Am 6.Sept hat Tesla mir lapidar mitgeteilt, daß der Abblendassistent für mein Model X 60 EZ März/2017 noch nicht freigegeben ist. Von Kurvenlicht weiß ich gar nichts. Ich glaube, die bringen allmählich ihre Software-Versionen durcheinander und wissen nicht so genau, welche Hardware mit welcher Software läuft. Die halten bestimmt nicht alle Hardware-Versionen zum Testen bereit, trauen sich aber auch nicht, mich zu fragen, ob ich es testen will.

    Hallo,
    Vielen Dank für Ihr Mail.
    Die von Ihnen gewünschte Funktion wurde für Ihr Fahrzeug
    noch nicht freigegeben, der Abblendassistent wird durch eine neue (noch nicht verfügbare) Softwareversion freigeschaltet.
    Für Rückfragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung.
    Kind
    Regards / Mit freundlichen Grüßen,
    Christof
    T. Muntean
    | EMEA
    Customer Support
    Specialist

    • theBIGeasy

      Vllt sollten Sie die persönlichen Informationen entfernen.

  • Cali Ban

    Was ist daran interessant wenn sich 50 Leute aus einem Tesla-Fan Club bzw. einige Familienmitglieder dort verabreden?

    • W. Müller

      Ich finde das sehr interessant. Schönes Video. Ich denke, einige Leute hier bei Teslamag mögen das genauso.
      Vielen Dank an mattAUT fürs posten.

      Ich habe einen guten Tipp für Dich:
      Wenn Dich Tesla oder das Model 3 nicht interessiert zwingt Dich echt keiner dazu, hier mitzulesen und erst recht nicht zu kommentieren. Ist doch toll, oder?
      Oder willste nur hier herum-meckern?

      • mattAUT

        gerne. geteilte Freude ist doppelte Freude 🙂

    • McGybrush

      Weil uns auch nicht die Tesla Fan’s interessieren sondern sich bei dem Video um eines von wenigen Bewegtbildern eines Model 3 in der Öffentlichkeit zeigen. Kein Hochglanz, bei natürlichem Licht im Verhältnis zu den anderen Autos.

      Glaub mir. 50% der Weltbevölkerung könnte das gleiche über Dich sagen…
      „Was ist daran interessant wenn sich 50 Leute aus einem Tesla-Fan Club bzw. einige Mitglieder in einem Tesla Forum aufhalten?“

      Das halt immer Ansichtssache ob etwas sinn macht oder nicht und in welche Position man selber ist und in welche Richtung man andere aus dem eigenen momentanen Standpunkt betrachtet. Du findest „etwas“ zu einem Thema Uninteressant? Andere finden was Du (wir) machst und das komplette Thema vielleicht noch viel uninteressanter.

      • Artur Unruh

        Sorry, aber diese „Bewegtbilder“ können so interessant/uninteressant sein wie sie wollen, sie haben unter dem Artikel nichts zu suchen. Ich will hier drunter lesen, wer welche Erfahrungen mit dem Licht gemacht hat und was dagegen von Teslas Seite aus getan wird/wurde etc. und nicht iwelche Videos vom Model 3 und anschließender ellenlanger Diskussion darüber.

        • lilux

          Genau so ist es!

        • McGybrush

          Wenn ich Dir hier meine Adresse Poste wo Du Persönlich ein Model Y Prototypen Probefahren darfst. Würdest Du das dann ohne Emotionen ignorieren selbst wenn 1 Woche später davon Videos auftauchen wie andere Forenmitgliedee mit fahren?

          Ist nicht immer alles so schwarz weiss. Ich sehe es auch nicht grau sondern ein wenig bunt. Dann wäre die Welt friedlicher. Diese Bürokratie von Regeln bringt uns Deutsche Mentalität noch irgendwann zum Wirtschaftlichen Kollaps, da bin ich mir sicher.

    • Longcheck

      ES LEBE DIE POLEMIK

      • W. Müller

        Genau, vor allem von den Freunden hier, die sich extra für solche „Beiträge“ neu anmelden. Wobei ich da schon länger die Vermutung hege, dass das immer dieselbe Klientel ist.

        • Ironman

          sind das immer noch aktivierte Geheimagenten der Dieselstinker Fraktion oder sind es nun Außerirdische, welche in den Plänen Musks eine Bedrohung ihrer Heimat auf dem Mars sehen?

  • mattAUT
    • Artur Unruh

      Aha, und was hat das jetzt mit dem dreistufigen dynamischen LED-Abbiegelicht zu tun?Ja genau, garnichts.

      • mattAUT

        das ist ein Tesla Forum. kann auch nichts dafür das ich schneller bin als die Seitenbetreiber…

        • Teslamag.de (TK)

          Liegt vielleicht daran, dass Sie einfach nur das Bild in das Kommentarfeld reinschieben müssen.

        • CapkekzNase

          Off-Topic hier rumlabern, Bilder aus externer Quelle verbreiten und dann auch noch frech werden, solche Leute braucht die Welt nun wirklich nicht.

          • mattAUT

            sagt das anonyme Profil. naja viel Spass beim schlechtreden weiterhin.

  • ThomasJ

    Cooles Video, vor allem auch der Sound ab Minute 1:53 und 4:40. Fehlt eigentlich nur noch der Grill und das Bier (alkoholfrei, müssen ja noch fahren) 😀

  • Teslamag.de (TK)

    Bitte beim Thema bleiben.

    • W. Müller

      Ok

  • Ironman

    hyper! hyper!

    • mattAUT

      haters gonna hate. weitergeb an moderator->