Roadster: Tesla Chef-Designer erlebt nach Fotoshooting eine Autopanne

Tesla Chef-Designer Franz von Holzhausen nahm am Wochenende den neuen Tesla Roadster mit zu einer Spritztour, um womöglich einige Fotoaufnahmen mit dem kommenden Supersportwagen zu machen. Ein Bild von seiner Fahrt durch Malibu stellte er auch auf seinen persönlichen Twitter-Account ins Netz. Der Titel dazu lautet: „Afternoon cruise“.

Leider zeigte sich bei seinem Ausflug auch, dass es sich bei dem Fahrzeug aktuell noch um einen Prototypen handelt. Denn nur kurze Zeit später erlebte von Holzhausen eine Autopanne und blieb mit dem Roadster auf der Straße liegen. Was die Ursache dafür war, ist bisher nicht bekannt. Umso ärgerlicher, dass das von Außenstehenden ebenfalls auf Fotos festgehalten wurde.

Dennoch sagt es nichts über das finale Fahrzeug aus. Es ist sogar wünschenswert, dass Tesla solche Pannen vor dem Produktionsstart erlebt, um vor der Serienproduktion Anpassungen vornehmen zu können. Bis zum Auslieferungsbeginn im Jahr 2020 werden sicherlich noch zahlreiche Testfahrten durchgeführt und Fehler behoben.

Bilder © TMC-User Cfinck.