Teslamag.de

„Dog Mode“: Damit auch Haustiere zu Tesla-Fans werden

Bild: Tesla

Anzeige

Neben dem neuen digitalen Wachdienst „Sentry Mode“ aktiviert Tesla diese Woche eine spezielle Funktion für den Aufenthalt von Haustieren in seinen Elektroautos. Der „Dog Mode“ soll sicherstellen, dass Hunde – und andere Tiere – im Fahrzeuginneren wohl temperiert und sicher auf die Rückkehr ihres Herrchens oder Frauchens warten können.

Der Dog Mode sorgt dafür, dass die Klimaanlage auch während der Abwesenheit des Autofahrers aktiv bleibt. Damit sich Passanten keine Sorgen machen und möglicherweise herbeigerufene Polizisten das Auto nicht aufbrechen, wird auf dem Touchscreen-Display die aktuelle Temperatur im Inneren des Fahrzeugs angezeigt.

Aktivieren lässt sich der Dog Mode während der Tesla parkt, indem man das Ventilator-Symbol im unteren Bereich des Touchscreen-Displays antippt. Anschließend stellt man die Klimaregelung auf „DOG“ und passt bei Bedarf die Temperaturuntergrenze bzw. Temperaturobergrenze an. Das Haustier kann dann laut Tesla bedenkenlos ohne menschlichen Gefährten im Fahrzeug verbleiben. Fällt der Ladezustand der Batterie auf unter 20 Prozent, erhält der Autobesitzer über die Tesla Smartphone-App einen Hinweis.

Anzeige