Erstes Tesla Model 3 in Deutschland gesichtet

Vor wenigen Tagen wurde auf einer deutschen Autobahn ein Tesla Model 3 mit roten Münchener Kennzeichen gesichtet. Ein Twitter-Nutzer, der das Fahrzeug gesichtet hat, konnte ein Foto vom Model 3 machen und veröffentlichte das Bild anschließend auf der Plattform des Kurznachrichtendienstes (Urheber: Daniel Droese).

Zu dem Zeitpunkt war jedoch noch nicht bekannt, ob das Fahrzeug einer Privatperson gehört oder von einem deutschen Fahrzeughersteller gekauft und importiert wurde, um es zu testen und die technischen Details genauer zu erforschen. Als Anfang 2016 erstmals ein Model X auf deutschen Straßen gesichtet wurde, handelte es sich dabei um ein importiertes Testfahrzeug von Audi.

Nun wurde das weiße Model 3 auch von einem Nutzer des deutschsprachigen Online-Forums TFF am Supercharger-Standort in Braak, Schleswig-Holstein, gesichtet. Dieser konnte weitere Details über das Fahrzeug verraten. Wie es heißt, sind es amerikanische Tesla-Mitarbeiter, die auf Europareise sind und diese mit ihrem neuen Fahrzeug durchführen.

Da es also ein Fahrzeug aus den USA war, ist auch der Ladeanschluss nicht mit den europäischen Superchargern kompatibel. Der Fahrer des Model 3 musste aus dem Kofferraum ein „riesiges Gerät“ (eine Art Alu-Koffer, ca. 20-25 cm hoch und 60 cm lang) holen, an das der Supercharger angeschlossen wurde. Das Kabel des Alu-Koffers wurde wiederum am Model 3 angeschlossen.

Möglicherweise werden bald mehr Aufnahmen eines Model 3 auf deutschen Straßen auftauchen. Der Nutzer aus dem TFF-Forum, der das weiße Model 3 am Supercharger in Braak sichtete, verdächtigte Tesla, „eine Art Guerilla-Marketing“ zu machen.

  • Nelkenduft / AHF

    „Guerilla-Marketing“, muss man das verstehen?
    Entweder man kennt das Model 3, dann braucht man auch keine Werbung, oder man kennt es halt nicht und dann wird es einen nicht jucken, ob eines in Europa rumfährt.

    • Carsten Teelicht

      „Guerilla-Marketing“ verstehe ich auch nicht. Nur weil jemand mit einem Fahrzeug, welches in Serie gebaut wird, herum fährt, ist das doch kein Marketing.

      • Kyle Seven

        Falsch

        Es zieht entsprechende Aufmerksamkeit an und Medien berichten

        Das ist Guerilla Marketing

        • Carsten Teelicht

          Hmm, also wenn das die Kriterien für Guerilla Marketing sind, also die Aufmerksamkeit erwecken und das dann noch darüber berichtet wird.
          Dann war auch das Event rund um den Semi und den Roadster wo man Aufmerksamkeit erregt hat, eine Art Guerilla Marketing…

          Ich meine da fährt jemand, im Auftrag von wem auch immer, mit einen seltenen Fahrzeug durch die Gegend. Wenn ihn keiner angesprochen hätte, der es auch berichtet hätte, wäre das niemanden aufgefallen.

          Hätte sich der Model 3 Fahrer auf einen belebten Marktplatz herumgetollt, dann sähe die Sache vielleicht anders aus….

          • Sonntagskuchen

            Das die Tesla Fans hier im Forum sich freuen, wenn ein Model 3 in BRD gesichtet wird, überrascht Sie doch nicht wirklich oder ?

  • Skynet

    … amerikanische Tesla-Mitarbeiter, die auf Europareise sind und diese mit ihrem neuen Fahrzeug durchführen…

    Wenn das Auto in Amerika zugelassen ist braucht es doch keine roten Nummernschilder. Sehr verwirrend.

    • W. Müller

      Wer sagt denn, dass diese „Europareise“ nicht im Auftrag von Tesla durchgeführt wird um das Model 3 unter Autobahn-Bedingungen zu testen?
      Auch das „riesige Gerät“ zum Laden spricht eher gegen eine rein private Reise.

    • Nelkenduft / AHF

      Das Fahrzeug kommt bestimmt aus Tilburg und ist ein europäischer Prototyp, die Herren haben ehrlicherweise auch ausgesagt, dass sie von dort kommen und die Reise ebenfalls von geschäftlicher Natur ist.
      Bliebe noch die Frage offen, was der Kasten genau macht. CCS simulieren?
      Wäre sehr interessant zu wissen, welcher Stecker an diesem Model 3 dran ist.

      • Mike Calley

        Der Kasten ist glaub ich notwendig, damit es mit dem europäischen 3phasigen Strom etc. zusammenstimmt bzw. damit man die maximale Geschwindigkeit erreichen kann. Hab mal ein Model S in Freistadt mit so einem Kasten stehen sehen. Hatte ein amerikanisches Kennzeichen und die Aufschrift „Electric around the World“ in allen Sprachen auf dem Auto. Geladen wurde auf der Typ 2 mit 22kW.

        • Juerg Rieben

          Am SuC gibt es keine 3-Phasenstrom, da wird mit Gleichstrom geladen!

          • Mike Calley

            Stimmt, es war am Supercharger angeschlossen, das habe ich überlesen. Interessant!

  • Longcheck

    Es gibt noch weitere, die nicht so öffentlich rumfahren…
    Das ist keine Vermutung.

  • Robert Messier

    Oh je… ich höre ein Aufschreien vom Matthias Müller ( VW ) Was…. Ein Tesla 3 auf unseren Deutschen Straßen ?…. das ist ja # ?! /

    • Fritz!

      Wenn die den konkreten deutschen Preis vom Model 3 haben und sich dann ihre eigene Kalkulation vom I.D. anschauen, werden die noch viel lauter schreien, denke ich.

  • ThomasJ

    Etwas OT, der hier ganz gut passt:
    VW im Twitter mit Fortschritt durch Ankündigung (man beachte die Kommentare 😉 ):
    https://twitter.com/vwpress_de/status/935085833664724992

    • Sonntagskuchen

      Die Kommentare sind genial.
      Bin neugierig , wann die Ankündigungen auch konkret in Serienmodelle umgesetzt werden. Einen elektrischen Bulli finde ich schon reizvoll.
      Ich vermute, dass ich bis dahin schon einige Zeit im Model 3 rumgefahren sein werde.

      • PV-Berlin

        Wie kann man die Kommentare lesen ohne das man dabei ist?

        Ich hatte echt einen Schreck bekommen, das VW liefern kann und ich das nicht mitbekommen habe.

        Erinnert mich an meine Tochter, die meint auch, ich werde schon bald Opa.
        Ich warte und warte und warte . Sie ist 30 Jahre jung, aber ich leider schon dichter an 100 Jahre, als sie an einer festen Beziehung etc.

    • Nelkenduft / AHF

      Schaut euch diesen Quatsch mal an mit Mini-Bildschirm lol

      https://pbs.twimg.com/media/DPpHvTHUIAAUIBO.jpg

      • Black-Reaper

        Also davon kriegt man ja Augenkrebs was ist das!?

      • Dirk Pakosch

        So viel schöner sieht das Armaturenbrett vom M3 aber auch nicht aus. Irgendwie drehen die alle am Rad, das der Arbeitsplatz der zukünftigen Elektrofahrer so steril und langweilig rüber kommt.

        • Thomas

          Schön finde ich das jetzt auch nicht, M3 schon eher. Aber was konkret fehlt dir, damit es nicht langweilig rüber käme?

          • Dirk Pakosch

            Na ordentliche Instrumente wie zB. bei MS. Wenn dieses spartanische Design vom M3 wirklich das non plus ultra wäre, müßte doch das MS das noch eher haben als des M3. Aber leider ist wohl eher die Frage des Preises und nicht die angeblichen bessere Bedienbarkeit.

          • Fritz!

            Da würde ich mal das neue Model S (geschätzt in 3 Jahren) abwarten. Tesla hat ja auch am Anfang starke Kompromisse bez. der Verbrenner-Fraktion gemacht und dem Model S einen (völlig unnützen) Kühlergrill verpaßt, der dann beim ersten Facelift rausgeflogen ist. Mal sehen, wie sich das Model 3 Bedienkonzept in der Praxis anfühlt und ob es die anderen nachbauen..

          • Dirk Pakosch

            In Ordnung. Reden wir in 3 Jahren nochmal darüber.

          • Fritz!

            Ich werde dann sicherlich hier noch mitlesen…

          • Dirk Pakosch

            Und ich hoffe, als dann MY Besitzer auch weiterhin…..

    • Werner Müller

      die VW aktie scheint von den ankündigungen begeistert zu sein. Wann wird sehen was kommt, wenn die deutschen dann wirklich was serienreif haben, dann dürfte das dennoch schnell gehen und trotz aktueller Verspottung beim Deutschmichel Anklang finden. Für mich hat die Marke auch verloren, aber glaube das eine große Mehrheit immer noch meint „deutsche wertarbeit“ und so;-)

      • ThomasJ

        Mal die VW Aktie anschauen, wenn die angekündigten Modelle in der Fertigung stecken bleiben, weil keine Batterien in dem Volumen eingekauft werden können (von Tesla ? 🙂 ), weil keine eigene Fertigung für diese Volumen vorhanden ist (?!!), weil keine Rohstoffe dafür mit entsprechenden Verträgen verhandelt wurden (keine Quelle).
        Da würde jeder Mathematiker durch das Vorhandensein in der Anzahl der Variablen einen Lachanfall bekommen >> diese Gleichung geht nie auf 😉

  • YB
  • Norbert Graf

    Ach das VW jetzt auf den E- Zug aufspringt wie BMW etc finde ich gut. Jeder kann ja kaufen was er will. Nur ohne Tesla würden wir noch ganz weit weg sein vom E- Auto. Nur dieses Geschreibe von Auto Bild etc. Teslafighter blabla geht mir auf den Senkel. Es geht um unsere Umwelt und Zukunft. Und ich freue mich auf mein Model3 sollte aber Jaguar , Ford oder ein anderer Anbieter ein vergleichbares Fahrzeug anbieten warum nicht mal umsteigen ? Herr Musk Ziel wahr der Wettbewerb für saubere Autos und weg vom Öl, und da hat er schon gewonnen. Weniger Benzin und Dieselfahrzeuge weniger Abgase , weniger Krieg um das Öl. Jetzt noch ein Konzept für die seltenen Erden verbrauch, dann läuft alles in die richtige Richtung. Und das Model3 ist einfach in meinen Augen geil.
    P:S Schade das wir alle so lange Warten müssen, und das die Idee und Umsetzung nicht von uns aus gegangen ist ( Autoindustrie und Politik )
    Und ich hoffe das unsere Industrie noch die Kurve kriegt. Auch die Herren in Asien schlafen nicht . Ich glaube wir wollen alle in Germany unsere Brötchen verdienen

    Gruss an alle

  • Longcheck

    Industrie(spionage) 4.0.

    SO wird so etwas gemacht:

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/tesla-daimler-ramponiert-tesla-mietauto-bei-heimlichen-tests-a-1181279.html

    Vermutlich liegen Mod3 auch bereits auf den „Seziertischen“…
    Pathologie pur… LOL

    • Fritz!

      Noch nicht, aber im Januar könnte das sein.

      Noch weiß Tesla genau, welcher Mitarbeiter welches Auto gerade hat. Die Auslieferung hat noch nicht an normal Sterbliche angefangen, konfigurieren können sie aber schon (in den USA).

  • HeinrichErnst

    Den (siehe link) hab ich neulich am sc laden sehen: Daimler-Guerilla-marketing (oder sie mußten den Tesla zerlegen, weil der eigene TechTräger geklaut worden war… :)))

    https://ranwhenparked.net/2013/01/08/a-look-at-the-1982-mercedes-benz-w123-plug-in-hybrid/

  • Mike Hammer

    Moin zusammen an alle! Ein tolles Forum! Weiter so!

    Während sich die deutsche Presse negativ über den Umstand äußert, dass das Model 3 auf der Messe in LA nur verschlossen gezeigt wird, gibt es von Besuchern schöne Videos.
    Siehe z.B. hier:
    https://youtu.be/3i8PgxsWEvY
    Schön deshalb, weil Tesla seinen Standort perfekt gewählt hat und direkt neben dem Audi-Stand ist – und auf diesem gähnende Leere herrscht. Darüber verliert die deutsche Presse selbstverständlich kein Wort.
    Ich jedenfalls freue mich immer mehr auf mein am 02.04.16 reserviertes M3.

  • Robert Messier

    Echt das wird immer schlimmer, Heute morgen auf N-TV PS Automagazin , ein Bericht über die LA Autoshow …Und , 2 Sek. ein Blick auf den Tesla Stand , zu sehen war der Model X und der Moderator. Ein Blick auf den Model 3 …neeee NULL , Nix , Niet , Nada .. 100%ig von der Deutschen Autoindustrie bezahlt! N-TV ist bei mir unten durch…