Model S & Model X: Preiserhöhung für 100 kWh-Versionen soll offenbar am 16. April erfolgen

Tesla hat bereits Mitte März verkündet, dass man das aktuelle Einstiegsmodell des Model S, das Model S 60 und 60D, am 16. April auslaufen lassen wird. Das bedeutet, dass anschließend die 75 kWh-Version des Model S als Einstiegsmodell dienen wird. Da es das Model X nicht mit einem 60 kWh-Akkupaket gibt, bleibt beim elektrischen SUV hingegen alles unverändert.

Nun berichtet jedoch ein Nutzer der Internetplattform Reddit, dass es am gleichen Tag eine Preisanpassung für die 100 kWh-Versionen beider Fahrzeugmodelle geben wird. Demnach soll der Preis an diesem Tag steigen, wobei noch unklar ist, ob es lediglich eine Preisanpassung aufgrund von schwankenden Wechselkursen ist oder mehr dahinter steckt.

Ein weiterer Reddit-Nutzer hat bei seinem Tesla-Verkaufsberater angerufen und die Preiserhöhung bestätigt bekommen. Ebenso wurde ein Nutzer des Forums Tesla Motors Club von seinem Verkaufsberater per E-Mail dazu angeregt, seine Bestellung für ein 100D-Modell demnächst zu tätigen, bevor der Preis für diese Modellvariante im April erhöht wird.

Tesla selbst hat eine Preiserhöhung nicht angekündigt, was jedoch nicht bedeutet, dass es keine geben wird. Bereits mehrere Male zuvor war es so, dass Preisanpassungen aufgrund von Wechselkursschwankungen ohne Ankündigung durchgeführt wurden. Dieses Mal soll es jedoch lediglich die 100 kWh-Versionen betreffen und nicht alle Modellvarianten.