Model 3: Premium-Paket nunmehr ohne Alcantara-Bezüge

Wie aus einem Beitrag im offiziellen Tesla-Onlineforum hervorgeht, hat Tesla das Premium-Material im Model 3, welches unter anderem am Dachhimmel und an den Türverkleidungen angebracht war, offenbar geändert. Der besagte Kunde hatte vor zwei Tagen bei der Aushändigung seines neuen Fahrzeugs bemerkt, dass dieses nicht über den Alcantara-Bezug verfüge, welcher bei allen zuvor ausgelieferten Model 3 verwendet wurde.

 

Dasselbe Thema wurde auch im inoffiziellen Onlineforum Tesla Motors Club losgetreten, wo sich weitere Betroffene meldeten, die ihre Fahrzeuge in den letzten beiden Tagen ausgehändigt bekommen haben. Demnach könnte die Änderung innerhalb der letzten Woche passiert sein, da es vor dem 9. Januar keine Meldung über den neuen Bezug gab.

Gegenüber dem Onlinemagazin Electrek begründete Tesla die neuen Stoffbezüge wie folgt:

Mit zunehmender Steigerung der Model 3-Produktion und der Produktion weiterer hochqualitativer Fahrzeuge für unsere Kunden, werden alle Model 3-Fahrzeuge mit dem gleichen Premium-Material für den Dachhimmel ausgestattet, welches auch in unseren Flaggschiffen Model S und Model X zu finden ist, was von Beginn an für diese Phase der Produktion geplant war.

Nun klingt das für viele andere Teilnehmer in den Diskussionen nicht wirklich glaubwürdig. Zum einen empfinden viele den nun genutzten Stoffbezug nicht als „hochwertig“ im Gegensatz zu dem bisher genutzten Alcantara. Zum anderen verlief der Wechsel ohne Ankündigung und lässt die Frage offen, welches Material dann Tesla bei Fahrzeugen ohne Premium-Upgrade verwenden wird, wenn diese bald in Produktion gehen.

Ein Nutzer aus dem Onlineforum Tesla Motors Club schrieb, dass er von einem Mitarbeiter erfahren haben will, dass der Zulieferer für das Alcantara nach etwa 2.000 Fahrzeuge die Zusammenarbeit mit Tesla beendet habe. Ob Tesla tatsächlich Probleme mit dem Zulieferer hat, kann an dieser Stelle jedoch nicht bestätigt werden.

Ein Indiz, welches diese These stützt, ist die Materialverarbeitung an den Sonnenblenden. Diese wurden zwar auch mit dem neuen Stoff bezogen, doch findet sich an der Spiegelklappe noch ein geringer Teil an Alcantara wieder. Das wirkt für viele Diskussionsteilnehmer nicht durchdacht und lässt vermuten, dass der Wechsel schnell und unerwartet vollzogen werden musste.