Musk: Autopilot-Version 9 ab August, Startschuss für erste vollautonome Funktionen

Der Tesla Autopilot ist seit etwa zwei Jahren auf der Version 8, obgleich er seither zahlreiche Updates erhalten hat. Nun kündigte Elon Musk auf Twitter an, dass es im August ein großes Update auf die Version 9 geben wird, welches zudem der Startschuss sein wird, für die ersten Funktionen, die Tesla im Online-Konfigurator mit „Volles Potenzial für autonomes Fahren“ bewirbt.

Auf Twitter beschrieb ein Nutzer ein Problem, welches er mit dem aktuellen Autopiloten hat, wie folgt:

Apropos Verschmelzung und Autopilot, das größte Problem, das mir aufgefallen ist, ist, wenn zwei Fahrspuren verschmelzen und es der Berufsverkehr ist. Der Autopilot kann sich nicht entscheiden, das Auto auf der Nachbarspur leicht vorausfahren zu lassen und ich bin immer in die Enge getrieben!

Musk Antwort mit der Ankündigung auf die kommende Version 9:

Dieses Problem ist besser in der neuesten Autopilot-Software und vollständig behoben im Update für den August als Teil unserer lang ersehnten Tesla Version 9. Bis heute haben sich die Ressourcen des Autopiloten zu Recht ganz auf die Sicherheit konzentriert. Mit V9 werden wir beginnen, vollautonome Funktionen zu ermöglichen.

Auf der diesjährigen Aktionärsversammlung sprach Musk davon, dass die „verbesserten Autopilot-Funktionalitäten“ womöglich in wenigen Monat vollständig sind. Aktuell soll es zwei Versionen davon geben: Eine sehr komplizierte Version, die zurzeit noch nicht so gut funktioniert, und eine vereinfachte Version, die gut funktioniert und auch von Elon Musk selbst getestet wird. Er nutzte diese beispielsweise um von der Autobahn automatisch auf und ab zu fahren.