Tesla-Antrieb gewinnt Auszeichnung „Engine of the Year“ in der Kategorie „Alternative Antriebe“

tesla-engine-of-the-year-2014

Die International Engine of the Year Awards 2014 sind endlich vergeben worden und so können sich einige Hersteller nun damit brüsten, dass genau ihr Antrieb zu den besten des Jahres zählt. Gesamtsieger aller Antriebe ist der Ford 1.0-litre EcoBoost, welcher in vielen Ford-Modellen eingesetzt wird. Auch Tesla Motors konnte in der Kategorie „Alternative Antriebe“ überzeugen.

So konnte der von Tesla Motors entwickelte vollelektrische Antrieb in der Kategorie „Green Engine“ mit insgesamt 248 Punkten den ersten Platz einfahren und BMW mit immerhin 189 Punkten weit hinter sich lassen. In der Gesamtwertung aller Antriebe konnte Tesla mit seinem Elektroantrieb (225 Punkte) immerhin den fünften Platz belegen.

Tesla Motors kann insbesondere deshalb stolz auf dieses Ergebnis sein, da deutsche Industriegrößen wie BMW und Audi selbst in der Gesamtwertung abgehängt werden konnten. Lediglich Ford (351), Ferrari (281), Volkswagen (254) und Mercedes (252) konnten etwas besser abschneiden. Unter den Jurymitgliedern waren auch vier Deutsche vertreten.

  • TESLA

    Ich denke, dass so ein Auto schon vor 20 oder 30 Jahren gebaut werden hätte können.
    Aber die Auto-Lobbyisten haben das E-Auto zurückgehalten, weil schaut einfach nur den Motor an: Da fehlen 5000 Teile die ein Verbrennungsmotor hat..

    Aber jetzt denke ich wurde von ganz oben angeordet: Elon Musk, du darfst E-Autos bauen.

  • Hansi

    Nein, erst mit Li Zellen dieser Energiedichte machten es möglich