Tesla ruft proaktiv 11.000 Model X zurück, Rücksitze könnten sich bei Unfall nach vorne verschieben

Tesla gab heute bekannt, dass man proaktiv 11.000 Model X zurückruft, da es Probleme mit den Rücksitzen der zweiten Reihe geben könnte. Der Rückruf betrifft ausschließlich das elektrische SUV und nur diejenigen Modelle, die über flach umklappbare Rücksitze in der zweiten Reihe verfügen und zwischen dem 28. Oktober 2016 und dem 16. August 2017 hergestellt wurden.

Laut Tesla wurden einige Kabel am Sitz möglicherweise unsachgemäß befestigt, was dazu führen könnte, dass der linke Sitz der zweiten Sitzreihe bei einem Unfall nicht in der aufrechten Position verharrt, sondern sich nach vorne verschiebt. Das Unternehmen geht jedoch davon aus, dass gerade einmal drei Prozent der zurückgerufenen Fahrzeuge diesen Fehler vorweisen.

Wie es heißt, sollen interne Tests dieses Problem aufgedeckt haben. Bisher habe Tesla keine Berichte von möglichen Verletzten durch diesen Umstand erhalten. Die betroffenen Kunden werden bereits seit Donnerstag über den Rückruf informiert. Laut eigener Aussage kann Tesla 100% der betroffenen Kunden mittels Mobile Service bedienen. Wer das nicht möchte, der kann sein Fahrzeug auch zum nächsten Service Center bringen.