Tesla Semi: Einführungsevent soll mehr enthalten als nur die Präsentation des Trucks

Es ist bereits seit wenigen Wochen bekannt, dass Tesla das kommende Sattelkraftfahrzeug Ende September vorstellen möchte – genauer soll es ein „Semi Truck Einführungsevent“ am 28. September geben. Dort wird dann ein funktionierender Prototyp des Tesla Semi präsentiert, der bereits hergestellt und auch schon von Elon Musk Probe gefahren wurde.

Bisher ist man davon ausgegangen, dass die Enthüllung des Sattelkraftfahrzeugs der einzige Anlass für diese Veranstaltung sei. Nun wurden wir auf dem gestrigen Shareholder Meeting jedoch eines Besseren belehrt. Dort erklärte Musk den anwesenden Teilhabern, dass es auf dem Einführungsevent „möglicherweise“ mehr enthüllen gibt.

Ich kann wirklich empfehlen, an dem Einführungsevent teilzunehmen – möglicherweise wird es etwas mehr geben, als das, was wir hier sagen.

Musk lässt mit diesem Satz viel Raum für Spekulationen. Es ist nicht zu entnehmen, ob es auf der Veranstaltung nicht auch weitere Details zu Produkten geben wird, die eventuell gar keinen Zusammenhang mit dem Tesla Semi haben. Das Unternehmen hat parallel zahlreiche weitere Entwicklungen in der Pipeline, darunter das Model 3 und das Model Y.

In Bezug auf das Tesla Semi erklärte Musk, dass man sich keine Sorgen mache, ob die Nachfrage dafür überhaupt gegeben ist. Tesla hätte das Fahrzeug bereits einigen potenziellen Kunden gezeigt, welche begeistert davon waren. Diese wollten laut Musk lediglich wissen, „wie viele sie wann kaufen könnten“. In 18 bis 24 Monaten soll die Produktion bereits auf Hochtouren laufen, so Musk.

Um das Tesla Semi für die Kunden attraktiv zu machen, arbeiten die Kalifornier mit potenziellen Großkunden zusammen, die dabei helfen sollen, das Sattelkraftfahrzeug „ihren Bedürfnissen anzupassen“. Somit wissen diese Kunden bereits, dass das Tesla Semi ihren Bedürfnissen entspricht, da man eben diese Bedürfnisse Tesla bereits mitgeteilt habe.