VP of Worldwide Service and Customer Experience hat Tesla verlassen

Wie das Nachrichtenmagazin Electrek berichtet, hat Karim Bousta, Vice-President of Worldwide Service and Customer Experience, Tesla diese Woche verlassen, das hätten mehrere nicht näher genannte Quellen gegenüber dem Magazin bestätigt. Hingegen wollte Tesla auf Anfrage keinen Kommentar abgeben. Auch Bousta war nicht verfügbar für einen Kommentar.

Bousta kam im Februar 2016 zu Tesla. Zuvor war er Führungskraft von General Electric und Symantec. Während er bei General Electric zehn Jahre lang als leitender Angestellter gearbeitet hat, war er bei Symantec, wie jetzt auch bei Tesla, gerade einmal zwei Jahre beschäftigt.

Auch Ganesh Srivats, seit Mitte 2015 Teslas Vice-President of Sales in North America, dürfte das Unternehmen bald verlassen, da er offenbar kürzlich beurlaubt worden sei. Das ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Tesla die Leitung der Vertriebs- und Serviceabteilung umstrukturieren will.

Erst vor zwei Tagen ging die Nachricht durch die Medien, dass Tesla insgesamt neun Prozent der Mitarbeiter entlassen wird, um „Kosten zu senken und profitabel zu werden“, wie es in der internen E-Mail von CEO Elon Musk hieß. Zuvor hatte Musk jedoch schon angekündigt, die Führungsstruktur abzuflachen, um unter anderem die Kommunikation zu verbessern.