100 kWh Akkupaket von niederländischer Zulassungsbehörde genehmigt

Dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Tesla einen 100 kWh-Akku auf dem Markt bringt, ist längst bekannt. Im März dieses Jahres veröffentlichte ein Hacker Informationen über ein Fahrzeugmodell mit der Kennung „P100D“, welches im Betriebssystem von Tesla bereits erfasst war, jedoch nicht offiziell angekündigt wurde. Kurze Zeit später veröffentlichte Tesla selbst ein Bild eines Model S in den sozialen Netzwerken, wobei das Fahrzeug vor einer Wand geparkt wurde, auf der das Emoji „hundret points symbol“ (💯) abgebildet war – ein weiterer Hinweis, dachte man sich.

Nun hat jedoch ein niederländischer Blogger (via Electrek) einen weiteren und weitaus eindeutigeren Hinweis entdeckt. Bei der niederländischen Zulassungsbehörde RDW wurde ein neues 100 kWh Akkupaket von Tesla genehmigt. Der kalifornische Autobauer lässt die Fahrzeuge für den europäischen Markt stets in den Niederlanden zu, da lediglich die Zulassung aus einem Land der EU benötigt wird, damit das Fahrzeug auch in allen anderen EU-Ländern vertrieben werden kann.

Über 600 Kilometer Reichweite (NEFZ) mit einer Akkuladung

Der neue 100 kWh-Akku, der sowohl für das Model S als auch für das Model X angeboten wird, dürfte in den Versionen 100D, P100D und P100D mit Ludicrous-Geschwindigkeitsupgrade erhältlich sein. Laut der Zulassungsbehörde RDW erreicht das Model S mit diesem Akkupaket eine Reichweite von 613 Kilometern nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Dieser ist jedoch weniger repräsentativ für die tatsächliche Reichweite als der Wert der Environmental Protection Agency (EPA).

Unter reellen Umständen dürfte das Model S eine Reichweite von über 480 Kilometern mit dem neuen Akkupaket erreichen. Das Model X dürfte dann nahe der 480 Kilometer kratzen. Bisher hat Tesla jedoch kein neues Akkupaket angekündigt, weshalb man ausschließlich spekulieren kann.

Schon im Mai dieses Jahres wurde auf dem Internetauftritt des California Air Resource Board (CARB), eine Regierungskommission des Bundesstaates Kalifornien, das Model S 75D gelistet, obwohl Tesla dieses noch nicht angekündigt hatte. Nur zwei Tage später wurde das Upgrade von 70 auf 75 kWh auf der offiziellen Tesla-Webseite angeboten. Vielleicht ist auch schon bald das 100 kWh-Akkupaket im Angebot.