Deutschland ist der International Zero-Emission Vehicle Alliance (ZEV Alliance) beigetreten

Ohne große Presseverlautbarung ist Deutschland während des Klimagipfels in Paris der International Zero-Emission Vehicle Alliance (ZEV Alliance) beigetreten. Dieser Zusammenschluss ist erst im August dieses Jahres gegründet worden und hat das Ziel, den weltweiten Umstieg auf emissionsfreie Fahrzeuge zu beschleunigen. Bis 2050 soll es nur noch emissionsfreie PKWs geben.

Neben Deutschland sind auch Großbritannien, die Niederlande und Norwegen als europäische Staaten in diesem Zusammenschluss vertreten. Aus den Vereinigten Staaten gehören Kalifornien, Connecticut, Maryland, Massachusetts, New York, Oregon, Rhode Island und Vermont zu den Befürwortern. Aus Kanada gehört die Provinz Québec zu den Mitgliedern des Zusammenschlusses.

Wie das Vorhaben, bis 2050 nur noch emissionsfreie Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, realisiert werden soll, wurde indes nicht kommuniziert. Erst Ende Mai dieses Jahres hatte das Bundeskabinett in einer neuen Verordnung beschlossen, dass Elektrofahrzeuge besondere Sonderrechte im Straßenverkehr zustehen. Diese Verordnung dürfte für dieses Ziel jedoch nicht ausreichen.