Gigafactory: Tesla wird einen neuen, fünften Teilabschnitt zum Ende des Jahres hinzufügen

Seit Baubeginn der Gigafactory hat Tesla unmissverständlich klar gemacht, dass man erst einmal einen Teilbereich der Fabrik aufbauen wird und erst in den folgenden Jahren die restlichen Teile dazukommen werden. Der aktuell gebaute Teil besteht aus vier Teilabschnitten von jeweils circa 44.000 Quadratmetern und verfügt damit über eine Gesamtfläche von circa 176.000 Quadratmetern.

Bis 2020 möchte Tesla jedoch die gesamte Fabrik fertig gebaut haben, welche dann über eine Gesamtfläche von über 1,2 Millionen Quadratmetern verfügen soll. Sie würde damit zu den größten Gebäuden der Welt gehören und sollte genug Lithium-Ionen-Akkus produzieren, um die Fahrzeuge und die Batteriespeicher des Unternehmens auszurüsten.

Durch eine nun veröffentlichte Baugenehmigung (via Buildzoom) wird ersichtlich, dass Tesla bis Dezember dieses Jahres einen weiteren Teilabschnitt zu der Gigafactory hinzufügen möchte. Damit würde die aktuelle Fabrik nicht über vier, sondern über fünf Teilabschnitte verfügen und eine Gesamtfläche von circa 220.000 Quadratmetern aufweisen.

Das Bauvorhaben soll den Teilabschnitt „D“ um den neuen Teilabschnitt „E“ ergänzen und wird 63 Millionen US-Dollar kosten.

gigafactory-vogelperspektive-teilabschnitte

Teilabschnitte der Gigafactory. Abschnitt A-D von links nach rechts. Der neue Abschnitt soll rechts neben „D“ entstehen. (Screenshot YouTube-Video ©Electrek.co)

Eine weitere erteilte Genehmigung zeigt, dass Tesla die entsprechenden Maschinen für die Herstellung der Batteriezellen bereits bis zum 20. Juli vollständig in der Gigafactory aufgestellt haben möchte. Die Maschinen haben laut Bericht einen Wert von 51 Millionen US-Dollar. Bisher ist man davon ausgegangen, dass die Produktion zum Ende des Jahres beginnt. Da die entsprechenden Maschinen jedoch bereits Ende Juli aufgebaut sind, könnte der Produktionsbeginn womöglich vorgezogen werden.