Model 3: Patente zu den Felgen wurden veröffentlicht

Kürzlich sind drei Patente zu den Felgen des Model 3 veröffentlicht worden (via Model 3 Owners Club), die es womöglich auch in die Serienproduktion schaffen. Zwei der drei Felgentypen wurden bereits mehrmals bei Testfahrzeugen gesichtet, während die andere Felge lediglich bei der ersten Präsentation des Model 3 zur Schau gestellt und seither nicht mehr verwendet wurde.

Alle Patente wurden am 30. März dieses Jahres eingereicht. Das Patent zur unten aufgeführten Felge wurde am 20. Juni veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die 19 Zoll-Felgen, die sicherlich auch im Online-Konfigurator zur Verfügung stehen werden.

(Foto: Reddit-Nutzer WattLOL via Imgur)

Das nächste Patent entspricht ebenfalls einer bereits an Testfahrzeugen getesteten Felge. Somit ist es wahrscheinlich, dass es auch diese Felge in die Serienproduktion schafft. Dabei handelt es sich um 18 Zoll Felgen. Das dazugehörige Patent wurde am 6. Juni veröffentlicht.

(Foto: Martian X via Teslarati)

Das letzte Patent betrifft denjenigen Felgentyp, der lediglich bei der ersten Präsentation des Model 3 zu sehen war, nicht jedoch bei bisherigen Testfahrzeugen. Das könnte bedeuten, dass es diese Felgen nicht in die Serienproduktion schaffen. Sicher ausschließen kann man dies zurzeit jedoch nicht. Das Patent wurde ebenfalls am 6. Juni veröffentlicht.

  • Marian Finkbeiner

    Nummer 3 ist eindeutig mein Favorit.

  • Dirk Pakosch

    Nja, Geschmäcker sind halt verschieden. 2 und 3 gehen eigentlich gar nicht. Sehen doch aus wie Radkappen auf Stahlfelge

  • McGybrush

    Die zweite geht überhaupt nicht auch wenn die eine „Verbrauchsoptimierte“ Aerodynamische Felge sein wird. Bei der ersten müsste ich das Innenteil nochmal in der Felgenfarbe nach lackieren. Die Letzte Felge geht in Ordnung. Im Zweifel muss man hoffen das es die „Turbine“ vom Model S im Zubehör für das Model 3 gibt.

  • ThomasJ

    Wenn man sich im „my Tesla“ (Model 3) von der offiziellen Seite aus loggt, sieht man die Nabe dieser Felge, die mir am besten gefällt. Felgen sind aber bei mir in der hinteren Priorität des Wunschzettel:
    https://uploads.disquscdn.com/images/96af64bf5dc48baf1ec6d4776e49459faef09c47b4a7e427d74209396b0a3227.jpg

  • Longcheck

    Habe da ma ne ganz dumme Frage in die Runde:
    Warum brauch man bei Felgen (noch) Patente? Was ist daran so neu?
    Oder wird da jedes Design speziell patentier?

    Besten Dank i. v.

    • Skynet

      Na da steht was von „United States Design Patent“ womit wohl das Aussehen in den USA patentiert wird. Das dürfte z. B. für Deutschland keinerlei Auswirkungen haben, sofern sich jemand berufen fühlt, was vergleichbares herzustellen.

      Für mich sieht die Nr. 3 so aus, dass jeder Bordscheinschaden unweigerlich zum Tod der Felge führt. Mit nacharbeiten / polieren wirds wohl dort nichts mehr.

      • Longcheck

        Thx, hatte ich so vermutet. Ich gestehe, dass ich zu den Zeitgenosen gehöre, die bei der Wahl der Felgen sehr wenig Blutdruckempfinden haben…

    • Philipp Haenel

      schau dir einfach mal den jüngsten „Skandal“ von Ivanka Trump an mit ihren hübschen roten Schuhen… selbes Thema

  • Hans-Jürgen Rudolph

    Könnte es sein, dass diese seitlich gekrümmten Felgenholme beim Fahren die Luft unter dem Auto absaugt und nach aussen wirbeln ? Wenn ja, würde es das Auto stärker auf die Straße drücken und die Straßenlage erhöhen.

    • Skynet

      Na bei den Geschwindigkeiten und der dahinter liegenden Scheibenbremse wird da nichts abgesaugt. Wenn würde dies auch zu hohen Windgeräuschen führen und die Leistung sogar mindern.

    • McGybrush

      Bei den Meisten Felgen geht es um’s Design. Sollte die Felge eine Zusätzliche Funktion haben dann eher die optimierte Belüftung der Bremse (eher Sportwagen) und Verbrauchsoptimierung. In dem Fall sind bei Asymmetrischen Design aber nur 2 linke und 2 rechte Felgen Sinnvoll. Kenn ich aber so gut wie gar nicht weiter und schliesse das fast aus. Bei BMW gibt es eine Verbrauchsoptimierte Felgen die tatsächlich links und rechts Laufrichtungsgebunden ist und der Mittleren Felge hier ähnelt. Müsste man jetzt sehen ob die links und rechts unterschiedlich sind. Wenn ja dann haben sie mehr Funktion als nur Design.

  • cleeee

    Die meisten sagen zwar, dass sie die 2. Felge hässlich finden aber ich finde die eigentlich ganz ok. Für eine Verbrauchsoptimierung würde ich sie kaufen. Die 1. ist auch noch ok aber die 3. gefällt mir nicht. Ist eben alles Geschmackssache.

    • Elektroautofan

      Ich finde die 2. Felgen am schönsten…
      Alle drei sind sehr futuristisch gestaltet, weshalb sie wohl nicht jeden Geschmack treffen werden. Deshalb wäre es gar nicht schlecht, wenn man noch Felgen mit klassischem Design anbieten würde.

      • Melone

        Die 2. erinnert etwas an die Aerodynamikfelgen, die man am Anfang für das Model S konfigurieren konnte, bis sie vermutlich aufgrund zu geringer Nachfrage aus dem Konfigurator genommen wurden. Bin mal gespannt, ob die Felgen wirklich so kommen. Aber da es erstmal ziemlich wenige Konfigurationen geben wird, wird es wohl bei denen bleiben.

  • mattAUT

    ich habe gelesen *M3OC* es gibt nur 1 Felgenstil in 18″ & 19″(wird hier im artikel nicht genannt ist jedoch auf Release Candidates zu sehen.) alles andere sollen Radzierkappen sein die die darunter liegende Felge zur Gänze überdeckt.

  • ThomasJ

    Etwas OT und auch etwas viel Kontrast zu Felgen (Sorry @TK). Ein lesenswerter Artikel:

    Deutsche Ethikkommission und das autonome Fahren
    https://derletztefuehrerscheinneuling.com/2017/06/29/deutsche-ethikkommission-und-das-autonome-fahren/

  • boingboing

    Irgendwie sehen die alle drei nach (teurem und exotischem) Zentralverschluss aus…doch ist das wahrscheinlich? Ich denke eher nicht. Zumindest nicht in Serie.

    • McGybrush

      Bei der oberen kann den schwarzen Teil in der Mitte abnehmen. Bei der Felge in der Mitte kann man den Schwarz Glänzendere Teil der bis nach aussen hinein geht abnehmen. Nur das Matt lackierte ist die Alu Felge. Dabei ergibt sich dann bei beiden eine 5 Loch Aufnahme. Diese beiden Felgen waren auch auf den 2 Fahrbereiten Model 3 bei der Präsentation drauf.

      Die Letzte scheint so in dem gezeigten Design tatsächlich ein Zentralverschraubung haben zu müssen weshalb ich glaube das sie so nicht kommt ausser man kann das Runde in der Mitte in der Serie extra ab nehmen. Der Rote der die bei der Präsentation drauf hatte war der einzige der nicht fahrbereit war und geschoben werden musste. Daher wird der auch keine Radnaben von der Stange gehabt haben sondern irgendwie Freestyle was individuelles haben was so nicht in Serie kommen wird. 1 Zentralmutter birgt ein zu hohes Risiko in Werkstätten nach dem Räderwechsel. Bei 5 Loch kann man mal eine Vergessen an zu ziehen. Kann auch mal abreissen. Zentral ist gleich High Live im ESP Steuergerät und benötigt mal kurz die Volle Aufmerksamkeit aller beteiligten wenn die sich löst oder da was versagt. Die Letzte Felge wurde auch noch nie auf einem Fahrenden Model 3 gesehen.

      • Sonntagskuchen

        Mein Gott! Ich wusste nicht , dass es bei Felgen so viel zu besprechen geben kann. Aber man lernt ja nie aus.

        Wir sind mittlerweile bei einer Luxusdiskussion angekommen: welche Felge ist die schönste?

        Das zeigt mir: bald ist Weihnachten und wir können das Paket auspacken. Ich freue mich schon ordentlich auf Ende Juli.

        Ich nehme irgendeine Felge, habe da keine Prioritäten.

  • MRd74

    An Pamela!
    Könntest du etwas zu den Felgen sagen?
    Mir fällt nichts ein!

  • MRd74

    Sehr schön!
    Ich wusste doch du bist für einen Schmunzler gut!