Model 3: So funktioniert das Anschließen der als Zubehör erhältlichen Dockingstation

Wir hatten durch einen ersten Exklusivtest von Motor Trend erfahren, dass man im Model 3 mit dem Premium-Paket die Möglichkeit hat, sein Smartphone mittels Dockingstation induktiv zu laden. Da ein solches induktives Laden nicht alle Smartphones unterstützen, darunter auch Apples iPhone, musste Tesla auch für diejenigen Kunden eine Alternative schaffen.

Nun hatte Tesla kürzlich den eigenen Zubehör-Shop mit den ersten Artikeln für das Model 3 erweitert, diese aber kurz darauf wieder aus dem Sortiment genommen, damit keine weiteren Details enthüllt werden. Glücklicherweise war der Reddit-Nutzer dirtyfries schneller und konnte ein Bild der Funktionsweise der Dockingstation für die nicht induktiv aufladbaren Smartphones sichern.

Zur Serienausstattung des Model 3 gehören u.a. zwei USB-Anschlüsse in der Mittelkonsole. An diesen werden die USB-Kabel zum Aufladen der Smartphones angeschlossen (maximal zwei) und die anderen Enden durch die Dockingstation gezogen. Die Dockingstation wird dann befestigt und die Ladeanschlüsse für die Smartphones können am unteren Ende der Station fixiert und zum Aufladen genutzt werden.

Ob das Ganze auch mit zwei größeren und breiteren Smartphones nebeneinander funktioniert, ist ungewiss, da die Ausmaße derzeit noch unbekannt sind. Ebenso unbekannt ist der Preis für diese Dockingstation.