OPEC prognostiziert nur geringen Erfolg für reine Elektrofahrzeuge

Die Organisation erdölexportierender Länder, kurz OPEC, glaubt nicht daran, dass Elektrofahrzeuge einen großen Einfluss im Bereich der Mobilität haben werden. In ihrem letzten Bericht und damit verbundenen Voraussagen bis 2040 kann man erkennen, dass zwar der Anteil an kraftstoffbetriebenen Fahrzeugen sinken wird, dieser aber weiterhin 91 Prozent ausmachen sollen.

Im Bericht heißt es, dass reine Elektrofahrzeuge in Zukunft keinen signifikanten Anteil im Weltmarkt einnehmen werden. Neben dem hohen Anschaffungspreis, soll auch die limitierte Reichweite und die unterschiedliche Leistung bei Kälte und Hitze ein negatives Kriterium darstellen. Man glaubt, dass in Zukunft eher Hybridfahrzeuge einen wachsenden Zulauf erleben.

Natürlich hat OPEC gute Gründe solche Aussagen zu tätigen und damit sich selbst zu schützen. Man ist sich durchaus bewusst, dass man Anteile auf dem Weltmarkt verlieren wird, scheint die Prognosen aber noch ein wenig zu verschönen. Sollte der Ölpreis jedoch weiter sinken, so erschwert dies auch den Verkauf von Elektrofahrzeugen, da Kostenvorteile dadurch sinken.