Schweizer Verkehrs- und Umweltministerin fährt Tesla Model S als Dienstfahrzeug

schweizer-ministerin-model-s

Wir hatten bereits im Juni darüber berichtet, dass die schweizer Verkehrs- und Umweltministerin, Doris Leuthard (CVP), sich ein Tesla Model S als Dienstfahrzeug wünschte. Von diesem war sie nach einer Probefahrt in Nordamerika so angetan, dass für sie kein Audi oder VW in Frage kam. Es war bisher jedoch unklar, ob alle Stellen im Bund das Elektrofahrzeug gutheissen würden.

Nun gibt es aber via Twitter eine Bestätigung der Anschaffung, wo die Ministerin mit ihrem neuen Dienstwagen zu sehen ist. Sie ist somit die einzige Ministerin des Landes, die einen rein elektrischen Antrieb favorisiert. Obwohl der Antrag zu Beginn für Diskussionsbedarf sorgte, könnte die Genehmigung nun weitere Minister zu einem solchen Schritt verleiten.

In der Schweiz kostet das Tesla Model S85 zwischen 83.000 und 147.000 Franken, je nach Ausstattung. Zu welchem Preis das Fahrzeug von Frau Leuthard beschafft wurde, ist unklar. In der Schweiz gibt es aber noch weitere prominente Tesla-Fahrer: Medienpionier Roger Schawinski und BDP-Nationalrat Hans Grunder besitzen ebenfalls ein Fahrzeug der Kalifornier.

  • Dr.M.

    …und wenn sich Frau Leuthard jetzt auch noch dafür einsetzen würde, dass es in der Schweiz nicht nur (je nach Kanton) einen Verzicht auf die Strassensteuer gibt, sondern eine ernsthafte Förderung für Käufer von E-Autos gibt, dann wäre die Sache perfekt. Denn leider kann ja nicht jeder auf den Bund als Finanzier eines Model S zurückgreifen 🙁
    Das Tessin macht hier ja schon einmal einen Schritt in die richtige Richtung (http://www.nzz.ch/schweiz/im-banne-des-nachhaltigen-verkehrs-1.18433854), aber man könnte ja auch über einen befristeten Erlass der MwSt für Private nachdenken und zumindest einmal versuchen, die Sache einheitlich gestalten.