Tesla Model S: Modellpflege könnte bereits nächste Woche vorgestellt werden

Das Tesla Model S wird bereits seit 2012 an Kunden ausgeliefert, wurde jedoch bisher keiner Modellpflege unterzogen. Obwohl im Laufe der Zeit einige Neuerungen eingeführt wurden, darunter der Autopilot oder der Allradantrieb, betrafen bisher alle Änderungen lediglich die Ausstattungsmerkmale, den Antrieb oder die Akkukapazität. Das Design des Fahrzeugs blieb jedoch unverändert. Das könnte sich jedoch sehr bald ändern.

Wie cnet berichtet, könnte Tesla schon in der kommenden Woche eine Modellpflege vorstellen, die unter anderem ein überarbeitetes Design und mehr Ausstattungsmerkmale bietet. Wie es heißt, sollen nach und nach mehr luxuriöse Ausstattungsmerkmale Einzug im Model S finden, aber auch der Produktionsprozess vereinfacht werden. Gerade die luxuriösen Ausstattungsmerkmale könnten entscheidend sein, damit das zukünftige Model 3 das Model S nicht kannibalisiert. Auch könnte das Model S im Segment der Oberklasse attraktiver werden, da es dann auf Augenhöhe mit BMW, Mercedes-Benz oder Audi konkurriert, die aktuell deutlich mehr Ausstattungsoptionen anbieten.

Der erste Teil der Modellpflege wird jedoch das Design betreffen. Es soll eine veränderte Front geben, die nicht exakt wie die des Model X oder Model 3 aussehen wird, aber eine ähnliche Erscheinung hat. LED-Scheinwerfer sowie neue Lackierungen sollen ebenfalls Einzug finden.

Im Interieur wird es Veränderungen bei den Sitzen geben. Die neuen Sitze des Model S werden die aus dem Model X sein, was bedeutet, dass diese optional auch belüftet sein können. Auch neue Ablagefächer sollen eingeführt werden, darunter Fächer an den Türen.

Tesla soll aktuell die letzten noch im Lager befindlichen Fahrzeugteile der „alten Generation“ verbauen, um dann möglicherweise schon ab nächster Woche das überarbeitete Model S zu präsentieren. Eine offizielle Stellungnahme gibt es dazu jedoch nicht. Dafür bestätigte Tesla eine Preiserhöhung ab April. Außerdem gibt es konkrete Hinweise zu einem 100 kWh-Akkupaket, welches passenderweise zeitgleich eingeführt werden könnte.

Artikelbild: Model S mit Model X Front. Erstellt von Reddit-Nutzer NikonD3s.