Tesla stellt mittlerweile 2.000 Model 3 pro Woche her, sagt Musk

Elon Musk gab am Montag in einer internen E-Mail an die Mitarbeiter von Tesla bekannt (via Jalopnik), dass man mittlerweile eine Produktionsrate von 2.000 Model 3 pro Woche erreicht hat. Damit liegt man hinter dem Ziel für dieses Quartal, wonach man 2.500 Model 3 pro Woche produzieren wollte. Trotzdem zeigt sich der CEO zuversichtlich.

In der E-Mail, die um drei Uhr morgens verschickt wurde, spricht Musk davon, dass es „extrem schwierig“ gewesen sei, die Produktionsrate von 2.000 Model 3 pro Woche zu erreichen. „Aber wir sind endlich da“, hieß es weiter. „Wenn die Dinge wie geplant laufen, werden wir diese Zahl über einen Zeitraum von sieben Tagen deutlich überschreiten“, kündigte Musk an.

„Das ist bereits doppelt so schnell wie 2017“, schrieb er. „Bis zum Ende des Jahres werden wir mindestens viermal schneller produzieren als letztes Jahr.“

Tesla hatte zunächst für Ende 2017 eine Produktionsrate von 5.000 Model 3 pro Woche vorgesehen. Dieses Ziel wurde jedoch zweimal aufgeschoben und soll nun frühestens im Sommer dieses Jahres erreicht werden. Musk sagte auch, dass man 500.000 Model 3 im Jahr 2018 produzieren könne, jedoch könnte auch dieses Ziel nun schwierig umzusetzen sein.

Dennoch zeigt ein Vergleich mit der Produktion des Model S und Model X, was Tesla vollbracht hat. „Es dauerte fünf Jahre, um die 2.000/Woche Produktionsrate für das S und X zusammen zu erreichen, aber nur neun Monate, um diese Leistung beim Model 3 zu erreichen“, schrieb Musk.