Elon Musk gibt weitere Details zum kommenden Tesla Pick-up bekannt

Elon Musk hat auf Twitter seine Anhänger gefragt, welche Eigenschaften und Funktionen der kommende Pick-up Truck haben sollte. Dabei ging er auf einige Vorschläge ein und plauderte bisher nicht bekannte Details aus. Er selbst habe „einige Dinge im Sinn“, was darauf hindeutet, dass man noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase ist und vieles noch nicht festgelegt wurde.

Musk bestätigte, dass der Pick-up ebenfalls über Autopilot-Funktionen verfügen wird, was jedoch weniger überraschend sein sollte. Weiterhin wird Allradantrieb mit Doppelmotor Standard sein, welcher ein „verrücktes Drehmoment“ bieten wird. Zudem soll die Aufhängung dynamisch in Bezug auf die Zuladung anpassbar sein. Außerdem wird der Pick-up über Steckdosen verfügen, die den ganztätigen Einsatz von 240V Hochleistungswerkzeug ermöglichen sollen. Generatoren wären damit nicht nötig, sagt Musk.

Musk fand die Idee einer Art Ladebordwand für die hintere Ladefläche interessant, da diese die Be- und Entladung deutlich vereinfachen würde. Zudem schlug ein weiterer Twitter-Nutzer vor, das System für die Luftfederung des Fahrzeugs auch gleichzeitig für Druckluftwerkzeuge nutzen zu können. Diesen Vorschlag hielt Musk für eine „großartige Idee“.

Musk wäre jedoch nicht Musk, wenn er nicht auch etwas Aberwitziges vorschlagen würde. So schlug ein weiterer Twitter-Nutzer eine zulässige Anhängelast von 30.000 lbs vor, also etwa 13.600 kg. Musk erwiderte jedoch, dass die zulässige Anhängelast sogar 300.000 lbs, also 136.000 kg betragen soll.

Außerdem gab der CEO bekannt, dass es sich um einen Sechssitzer handeln wird:

Die Reichweite des kommenden Pick-ups soll mindestens 400 bis 500 Meilen (etwa 640 bis 800 km) betragen. Das sei möglich, da ein Pick-up Truck mehr Raum für ein größeres Akkupaket als beispielsweise im Model S hätte.

Dass es ein wirklich großer Pick-up Truck werden wird, betont Musk mit einem Vergleich: Selbst Andre the Giant hätte mit einer Körpergröße von 213 cm genügend Platz im Fahrersitz.

Artikelbild: Tesla Pick-up Truck („Model U“) Rendering von Carwow.