Model 3: Neukunden müssen nun mit längeren Lieferzeiten rechnen

Wir hatten erst kürzlich darüber berichtet, dass Tesla die offizielle Informationsseite zum Model 3 aktualisiert und dabei auch ungefähre Lieferzeiten für Neubestellungen angegeben hat. Noch vor wenigen Tagen lag der Lieferzeitpunkt für das Model 3 in der Performance- oder Hinterradantrieb-Version bei 1-3 Monaten. Die Long Range-Variante mit Allradantrieb hatte hingegen eine Lieferzeit von 2-4 Monaten.

Nun hat Tesla die Informationsseite erneut aktualisiert und aktuelle Lieferzeiten aufgeführt. Demnach beträgt die Lieferzeit für Neubestellungen von Neukunden momentan für alle Modellvarianten 2-4 Monate. Damit wurde die Lieferzeit bei den beiden Versionen Performance und Hinterradantrieb nach hinten verschoben, sodass alle Modellvarianten gleichgestellt sind.

Tesla hatte angekündigt, die Angaben zur Lieferzeit im Kundencenter zu aktualisieren, sodass Kunden einen genaueren Termin einsehen können. Die aktualisierten Lieferzeiten könnten ein Grund sein, warum Neubestellungen nun einen späteren Auslieferungstermin erhalten.

Ein weiterer Grund könnten auch zu viele Neubestellungen sein, wodurch die Produktion weiter ausgelastet wird. Tesla stellt seit Kurzem in zahlreichen Niederlassungen die Performance-Version des Model 3 aus und bietet auch Testfahrten mit entsprechenden Fahrzeugen aus. Erst letzte Woche erklärte Musk auf Twitter, dass es allein in der zweiten Juli-Woche mehr als 2.000 Neubestellungen für das Model S/X und 5.000 Neubestellungen für das Model 3 gab. Dabei soll es sich um Netto-Bestellungen handeln, also abzüglich Stornierungen.

Tesla sendete indes in den letzten Tagen eine E-Mail an alle Kunden, mit der Bekanntgabe, dass das weiße Premium-Interieur für das Model 3 nun auch für die Modellvariante mit Doppelmotor und Allradantrieb ohne Performance-Paket erhältlich ist.