Model S/X: Premium-Upgradepaket gehört ab sofort zur Standard-Ausstattung

Tesla hat den Online-Konfigurator für das Model S und Model X aktualisiert und dabei das bisher kostenpflichtige Premium-Upgradepaket nun zur Standard-Ausstattung für alle Modellvarianten gemacht. Obwohl der Basispreis damit beispielsweise beim Model S um wenige Hundert Euro leicht gestiegen ist, handelt es sich eher um eine versteckte Preisreduktion, da die zusätzliche Ausstattung zuvor über 5.000 Euro Aufpreis gekostet hat.

Das Model S in der Basisversion ist aktuell für 69.999 Euro erhältlich, statt zuvor 69.019 Euro. Es ist weiterhin für die Umweltprämie qualifiziert, enthält nun aber das besagte Premium-Upgradepaket. Zum Premium-Upgradepaket gehören:

  • Medizinischer HEPA-Luftreinigungsfilter (verhindert das Eindringen von Viren und Bakterien)
  • Zwei Aktivkohle-Luftreinigungsfilter (verhindern Kontaminierung durch Gerüche, Stickoxide und Kohlenwasserstoffe aus Abgase)
  • Premium-Audiosystem
  • Kaltwetter-Paket (Sitzheizung auf allen Plätzen, beheiztes Lenkrad, Scheibenwischer-Enteiser und beheizte Waschdüsen)

Das Premium-Upgradepaket gehörte zuvor ausschließlich bei den höherpreisigen Performance-Modellen beider Fahrzeuge zur Standard-Ausstattung. Dadurch, dass es jetzt auch bei den 75D-Modellen inkludiert ist, erleichtert Tesla den Produktionsprozess, da nun jedes dieser Fahrzeuge mit entsprechenden Merkmalen ausgestattet ist.

Dadurch, dass der Basispreis des Model S und Model X nun erhöht wurde, grenzen sich beide Fahrzeuge auch besser zum Model 3 ab, welches als Mittelklasselimousine nun einen vergleichsweise günstigeren Basispreis hat.