Model 3: Zahlreiche Änderungen beim Online-Konfigurator, inkl. neue Preisstruktur

Tesla hat kürzlich den Online-Konfigurator zum Model 3 aktualisiert und einige Neuerungen sowie eine neue Preisstruktur eingeführt. So kosten die beiden Lackierungen „Pearl White Multi-Coat“ und „Red Multi-Coat“ nun 1.500 US-Dollar Aufpreis statt bisher 1.000 US-Dollar. Zudem ist Obsidian Black mit einem Aufpreis von 1.000 US-Dollar zu den Optionen hinzugefügt worden.

Freuen dürfen sich diejenigen, die an der Long Range-Variante mit Doppelmotor und Allradantrieb interessiert waren. Diese Option kostet nun 4.000 US-Dollar Aufpreis statt bisher 5.000 US-Dollar.

Das Performance-Modell gibt es ab sofort zum Startpreis von 64.000 US-Dollar, dafür jedoch ohne weitere Extras außer dem Doppelmotor mit Allradantrieb und die schnellere Beschleunigung. Optional kann man ein Performance-Upgrade für 5.000 US-Dollar hinzukaufen, welches 20-Zoll Performance-Felgen, Carbon-Heckspoiler, Alu-Pedale, Michelin Pilot Sport 4S Reifen und Performance-Bremssättel beinhaltet und zudem die Höchstgeschwindigkeit von 145 mph auf 155 mph erhöht (etwa 230 auf 250 km/h). Das weiße Interieur ist weiterhin lediglich beim Performance-Modell erhältlich und kostet 1.500 US-Dollar Aufpreis.

Wer aktuell ein Performance-Modell konfiguriert, muss offenbar mit einer Auslieferungszeit von zwei bis vier Monaten rechnen. Hingegen würde es für Nicht-Performance-Modelle mit drei bis fünf Monaten etwas länger dauern. Das verwundert jedoch nicht, da Elon Musk die Priorisierung des Performance-Modells bereits angekündigt hatte.

Tesla listet nun offiziell die bevorstehende Änderung bezüglich des kostenpflichtigen „Premium Connectivity“-Pakets auf. Im Online-Konfigurator ist zu lesen: „Alle Bestellungen vor dem 1. Juli erhalten Premium Connectivity mit Satellitenkarten mit Live-Verkehrsvisualisierung, In-Car-Streaming-Medien und Over-the-Air-Updates über Wi-Fi & Mobilfunk.“

Dual Motor Schriftzug am Heck

Bei den zahlreichen Neuerungen ist eine Besonderheit vielen auf den ersten Blick untergegangen. Tesla hat einen neuen „Dual Motor“-Schriftzug am Heck hinzugefügt, für all diejenigen, die eine entsprechende Konfiguration haben.

Die Reaktionen dazu auf der Internetplattform Reddit sind ziemlich eindeutig. Viele Käufer wollen den Schriftzug sofort entfernen, sobald sie ihr Fahrzeug haben. Anderen ist es unklar, wie man eine solche Modellkennzeichnung hinzufügen kann, obwohl es nicht einmal einen Modellschriftzug gibt, der das Fahrzeug als Model 3 kennzeichnet.

Card

Card

Card

Card

Card