Europa: Erste Kunden können ihr „Signature“ Model X konfigurieren

Wie aus dem Forum Tesla Motors Club zu entnehmen, können erste Vorbesteller aus Europa ihr Model X konfigurieren. Die ersten amerikanischen Kunden konnten ihr Model X bereits seit September letzten Jahres konfigurieren, bevor anschließend ab Ende November alle Vorbesteller aus den Vereinigten Staaten in das Design Studio gelangen konnten. Nun sind die ersten europäischen Kunden an der Reihe.

Unter den Vorbestellern, die sich im Forum gemeldet haben, sind Kunden aus der Schweiz, den Niederlanden, Norwegen, Frankreich, Österreich und auch Deutschland. Wie bei jedem Marktstart, werden auch in Europa erst einmal diejenigen Kunden bedient, die sich das „Signature“ Model X vorbestellt haben. Dieses ist limitiert und kommt bereits mit einer Premiumausstattung. Dafür mussten auch 40.000 statt 5.000 US-Dollar angezahlt werden – kurz gesagt: Es handelt sich um die teuere Modellvariante der Early Adopter.

Schaut man sich die einzelnen Beiträge der Forennutzer an, so stellt man fest, dass vor allem einer Sache große Aufmerksamkeit geschenkt wird: Dem Preis. Ein Nutzer aus den Niederlanden schreibt, dass er für das „Signature“ Model X P90D in der Basisausführung 162.000 Euro auf den Tisch legen muss. In der Schweiz kostet selbiges 153.650 Schweizer Franken (141.625 Euro). Möchte man eine Vollausstattung, sind ganze 166.200 Schweizer Franken (153.000 Euro) fällig.

Ein Nutzer aus dem deutschen TFF-Forum schreibt, dass der Basispreis in Deutschland bei 159.200 Euro liegt. Für das Beschleunigungs-Upgrades „Ludicrous Speed“ werden beispielsweise 10.900 Euro fällig (Model S: 11.100 Euro). Die Anhängerkupplung ist für 800 Euro zu haben. Stattet man das Model X noch mit dem Kaltwetter-Paket aus, ist man bei einem Preis von 172.000 Euro angelangt.

Bevor die ersten Verschwörungstheorien jetzt durch das Internet kursieren: Dabei handelt es sich weiterhin um eine limitierte Premiumedition des Fahrzeugs. Schaut man sich beispielsweise das Video der Kollegen von Auto Bild an, welche das Model X in Genf bestaunen konnten, so wird einem erklärt, dass der Startpreis der Basisversion (Model X 90D) bei 109.000 Euro beginnt. Eine günstigere Version (Model X 70D) soll Ende dieses Jahres eingeführt werden.

Anbei ein Video von Bjørn Nyland, welches durch den norwegischen Konfigurator führt: