Namensänderung von „Tesla Motors“ zu „Tesla“ nun offiziell eingetragen

Tesla hat heute die offizielle Namensänderung bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC erklärt. Während man zuvor unter „Tesla Motors, Inc.“ gelistet war, wurde der Name nun offiziell zu „Tesla, Inc.“ geändert. Bereits zu Beginn des vergangenen Jahres hat man alles in die Wege geleitet, um die Namensänderung zu vollziehen, darunter den Kauf der Internetdomain Tesla.com.

Überraschend kommt die Namensänderung somit nicht, schließlich wurde das Unternehmen sowieso zumeist einfach nur „Tesla“ genannt. Mit der Übernahme von SolarCity hat sich zudem das Portfolio von Tesla deutlich vergrößert, so werden demnächst Solaranlagen und gar Solar-Dachziegel unter der Marke Tesla vertrieben, die Marke SolarCity soll gänzlich verschwinden.

Tesla vertreibt zudem Batteriespeicher wie die Powerwall oder das Powerpack, welche ebenfalls nicht mit der Automobilindustrie zusammenhängen. Während man zu Beginn das Ziel hatte “ Die Beschleunigung des Übergangs zu einer nachhaltigen Mobilität“ zu realisieren, lautet Teslas neues Ziel: „Die Beschleunigung des Übergangs zu nachhaltiger Energiegewinnung“.

  • Hans

    Hmm, „Tesla Motors“ konnte man sich bestimmt als Wortmarke schützen lassen. „Tesla“ sicher nur als Logo oder Schriftmuster!
    Wenn ich jetzt Tesla Spielzeug oder Tesla ebikes auf den Markt bringe, kann mir das wohl niemand verbieten.

    • dwJulian Berger

      Naja. Tesla Spielzeug konnte man ja schon vorher auf den Markt bringen, und damit Tesla in das Gedächtnis der Leute rufen, die wenigsten kannten Tesla unter Tesla Motors.
      Und wenn es nicht die offizielle Schriftart oder das Logo ist, merkt man sowieso dass es kein Original ist. Davon mal abgesehen, dass Tesla ohnehin quasi keine Werbeartikel außer ihrer eigenen Autos verkauft 😛

      • Hans

        @dwJulianBerger, Tesla Motors Spielzeug aber nicht.
        Wenn minderwertige Tesla Batterien aus Fernost aufschlagen ist das sicher nicht der Hit für Elon Musk. Man kann sich viel einfallen lassen um von „ex Tesla Motors“ zu profitieren, z.B. Solarmodule, Dachplatten, Powerpacks, Sylvester Raketen… und schön TESLA draufschreiben. 😉

      • theBIGeasy

        „Davon mal abgesehen, dass Tesla ohnehin quasi keine Werbeartikel außer ihrer eigenen Autos verkauft :P“

        Wie Recht Sie haben: http://shop.teslamotors.com/

        • dwJulian Berger

          Es ging mir eher um Spielzeug und dann das große spielzeug, also die eigenen Autos 😉
          Hätte ich wohl stärker als Ironie kennzeichnen sollen. 😀