Nordamerika: Mehr Supercharger- als CHAdeMO-Ladesäulen in Betrieb

tesla-supercharger-chademo

In Nordamerika verfügt Tesla Motors aktuell über 141 Supercharger-Standorte, die insgesamt über 884 einzelne Ladesäulen verfügen. Diese Angaben wurden von Tesla Motors an InsideEVs gemacht. Nun haben die Kollegen von InsideEVs einmal nachgeschaut und festgestellt, dass es in Nordamerika zur gleichen Zeit 776 individuelle CHAdeMO-Ladesäulen gibt.

Auch wenn die Webseite noch 54 weitere Lademöglichkeiten nennt, so erreicht diese elektrische Schnittstelle dennoch nicht die Anzahl der einzelnen Supercharger-Ladesäulen. Kurzum: Tesla ist in Nordamerika Marktführer im Bereich der Schnellladesäulen. Dies ist insbesondere deshalb beeindruckend, weil man die Supercharger zurzeit lediglich mit dem Model S nutzen kann.

In Nordamerika betreibt der kalifornische Autobauer aktuell 144 Supercharger-Stationen mit jeweils zwei bis zwölf Ladesäulen. In Europa sind derzeit 121 Stationen in Betrieb und auch Asien-Pazifik kann immerhin 48 Supercharger-Stationen vorweisen. Da beinahe täglich neue Supercharger-Baustellen entdeckt werden, liegt der nächste Meilenstein nicht weit entfernt.