Supercharging Cities – Tesla stellt neue Supercharger für die Stadt vor

Tesla hat gestern über den firmeneigenen Blog neue Supercharger für die Stadt angekündigt. Unter dem Titel „Supercharging Cities“ stellt der kalifornische Autobauer seine Offensive um Ausbau der städtischen Ladeinfrastruktur vor. Dafür hat man speziell neue Ladestationen entwickelt, „die weniger Platz einnehmen und einfacher zu installieren sind“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

Die neuen Supercharger sollen beispielsweise an Parkplätzen von Supermärkten oder Einkaufszentren installiert werden. Sie verfügen über eine Ladeleistung von 72 kW, wobei diese – im Gegensatz zu herkömmlichen Superchargern – ausschließlich einem Fahrzeug zur Verfügung steht. Bisherige Supercharger verfügen zwar über eine Ladeleistung von bis zu 145 kW (Tesla-Fahrzeuge unterstützen bis zu 120 kW), teilen diese jedoch auf bis zu zwei Fahrzeuge auf.

Das Laden an diesen neuen Superchargern soll aufgrund der kontinuierlichen Laderate im Schnitt 45 bis 50 Minuten beanspruchen. Die Kosten dafür sind identisch mit denen für bisherige Supercharger-Stationen und damit weiterhin günstiger als Kraftstoff zu tanken. Die ersten beiden Stationen sind bereits ebenfalls schon installiert: In Chicago und Boston.

Anbei einige Fotos von den neuen Superchargern in Chicago (veröffentlicht von Reddit-Nutzer krtrice):

Und ein Video von den neuen Superchargern in Boston (veröffentlicht von Reddit-Nutzer jwardell):

Supercharger: Tesla aktualisiert Ausbaupläne

Neben der neuen Ankündigung hat Tesla auch die eigene Supercharger-Karte aktualisiert und zahlreiche neue, demnächst verfügbare Standorte hinzugefügt. Offiziell möchte Tesla bis zum Ende des Jahres 10.000 Supercharger-Ladestationen in Betrieb haben. Einige der neu hinzugefügten Standorte sind jedoch auch erst für das nächste Jahr geplant.

 

Geplante Stationen in Deutschland:

  • Essel (bis Ende 2018)
  • Niemegk (bis Ende 2017)
  • Wittlich (bis Ende 2017)
  • Bruchsal (bis Ende 2017)
  • Freiburg (bis Ende 2018)
  • Brannenburg (bis Ende 2018)

Geplante Stationen in der Schweiz:

  • Frick (bis Ende 2018)
  • Oftringen (bis Ende 2017)
  • Kirchberg (bis Ende 2017)
  • Brunnen (bis Ende 2017)
  • Châtel-Saint-Denis (bis Ende 2018)

Geplante Stationen in Österreich:

  • Bregenz (bis Ende 2017)
  • Tauernautobahn (bis Ende 2017)
  • Seewalchen (bis Ende 2017)
  • Wolfsberg (bis Ende 2018)
  • Schrick (bis Ende 2017)