Vektorkarten im aktuellen Softwareupdate entdeckt

Tesla-Hacker und Nutzer des Onlineforums Tesla Motors Club verygreen hat im neuesten Softwareupdate von Tesla eine Veränderung im Kartensystem entdeckt (via Electrek). Demnach wurden mit dem neuesten Update 2017.44 (02fdc86) auch Vektorkarten im System eingespielt, deren Verwendung zurzeit jedoch deaktiviert ist.

Wenn Tesla die Vektorkarten im Karten- bzw. Navigationssystem aktiviert, würden diese eine detailliertere Kartendarstellung mit größerem Zoom erlauben. Laut verygreen soll die Kartendarstellung zudem deutlich flüssiger arbeiten. Er veröffentlichte einige Screenshots, die die Neuerungen zeigen, wenn die Funktion mittels Root-Zugriff aktiviert wird.

Tesla versucht die Navigation der Fahrzeuge stets zu verbessern. Besonders im Hinblick auf die Autopilot-Software und damit verbunden dem autonomen Fahren sind möglichst detaillierte Karten von großer Bedeutung. Verygreen hatte zuvor auch aufgezeigt, dass Tesla unterschiedliche Systeme in verschiedenen Ländern einsetzt, so z.B. Mapbox/Valhalla für Taiwan.