Wintertauglich: Neue Videos zeigen, dass die Autopilot-Kameras beheizt werden

Tesla liefert bereits seit einigen Wochen Fahrzeuge mit der neuen Autopilot-Hardware aus, die in Zukunft das vollständig autonome Fahren ermöglichen soll. Obwohl die Fahrzeuge mit entsprechender Hardware noch nicht über alle Funktionen verfügen, die bereits mit der alten Hardware möglich sind, zeigen erste Videos auf YouTube, welche Details in dem System stecken.

Vor wenigen Tagen hatte ein YouTube-Nutzer ein Video aufgenommen und aufgezeigt, dass der Teil der Windschutzscheibe, der nach vorne gerichtete Kamera oberhalb des Rückspiegels, mit einer Scheibenheizung beheizt wird, sodass beispielsweise Schnee die Sicht der Kamera nicht behindert. Dabei wird die Sicht auch dann frei gemacht, wenn das Auto nicht in Betrieb ist.

Ein anderes Video eines weiteren YouTube-Nutzers zeigt auf, dass auch die anderen Kameras der Autopilot-Hardware beheizt werden. Um das aufzuzeigen wird eine Wärmebildkamera verwendet, die bei den Kameras eine höhere Temperatur anzeigt und durch das rote Licht auch darstellt. Insgesamt sind acht Kameras und 12 Ultraschallsensoren in den neuen Fahrzeugen verbaut.