Model 3: Produktion europäischer Fahrzeuge hat möglicherweise begonnen

Wenn es um registrierte Fahrzeug-Identifizierungsnummern, auf englisch Vehicle Identification Number (VIN), für das Model 3 geht, dann berichten wir auf Teslamag nicht über neue Registrierung selbiger, da diese lediglich vermuten lassen, wie die Produktion abläuft und keine tatsächlichen Zahlen für einen festen Zeitraum liefern.

Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) vergibt diese Nummern in größeren Schüben, sodass es nicht zwingen sein muss, dass die angeforderten VINs auch tatsächlich im entsprechenden Monat oder gar Quartal genutzt werden. Sie lassen jedoch beispielsweise erahnen, wie schnell die Produktion hochgefahren wird.

Nun sind aber 17 neue VINs für Linkslenker aufgetaucht, die wirklich interessant sind (via Clean Technica). Die 17 registrierten Identifizierungsnummern lesen sich wie folgt:

5YJ3E7EA0JF108730
5YJ3E7EA2JF108731
5YJ3E7EA4JF108732
5YJ3E7EA6JF108733
5YJ3E7EA8JF108734
5YJ3E7EAXJF108735
5YJ3E7EB0JF108736
5YJ3E7EB2JF108737
5YJ3E7EB4JF108738
5YJ3E7EB6JF108739
5YJ3E7EB2JF108740
5YJ3E7EB4JF108741
5YJ3E7EBXJF108744
5YJ3E7EB1JF108745
5YJ3E7EB3JF108746
5YJ3E7EB5JF108747
5YJ3E7EB7JF108748

Während der Buchstabe an 8. Stelle lediglich darüber Auskunft gibt, ob es sich um ein Fahrzeug mit Hinterrad- (A) oder Allradantrieb (B) handelt, ist die Zahl an 6. Stelle der weitaus interessantere Aspekt. All diese registrierten VINs haben die Zahl Sieben an sechster Stelle. Beim Model S wird diese Zahl genutzt, um darauf hinzuweisen, dass es sich um ein EU-Fahrzeug handelt.

Ein Leser von Clean Technica hatte darauf hingewiesen und einen möglichen Produktionsstart von EU-Fahrzeugen mit folgender Überlegung untermauert:

Zeitliche Abfolge Allradantrieb (AWD) Model 3 Nordamerika:

Mitte Oktober 2017 – Ersten, bei der NHTSA registrierten AWD VIN gesichtet – wahrscheinlich für interne Tests
Mitte Januar 2018 – Ein kleines Bündel an 18 AWD VINs wurde bei der NHTSA registriert – wahrscheinlich für Tests und regulatorische Angelegenheiten
Ende Juni 2018 – Bedeutende Menge an AWD VINs wurden bei der NHTSA registriert – Produktion beginnt
Ende Juli 2018 – Ersten Auslieferungen

Beachtet, dass die Lücke zwischen Test und Produktion etwa 5 Monate beträgt. Gerade genug Zeit, um die Unterschiede zwischen Nordamerika und der EU zu testen: Airbags, Gurte, Typ 2- und 3-Phasen-Ladung und Scheinwerfer. Dies passt gut zu den Q1-Lieferungen in die EU, nachdem die erste Phase der US-Bundessteuergutschrift reduziert wurde.

Da Tesla bisher keine offizielle Ankündigung gemacht hat, ist auch diese Nachricht mit Vorsicht zu genießen. Dennoch dürfte die zeitliche Abfolge tatsächlich passen, wenn Tesla das Ziel von den ersten Auslieferungen nach Europa im ersten Halbjahr einhalten will.

Aber es gibt noch eine weitere interessante Beobachtung. Die Registrierung der VINs für den nordamerikanischen Markt habe bei 108729 gestoppt und ging dann erst weiter mit der aktuell höchsten VIN 5YJ3E1EBXJF110104. Dazwischen sind offenbar die VINs für den europäischen Markt registriert worden – was weit über 1.000 Identifizierungsnummern wären.